Online-Fachtagung
08. September 2022

Sicheres Ankommen und Gesundheitsförderung für Geflüchtete?

Gesundheitliche Auswirkungen der Unterbringung in Sammelunterkünften

Geflüchtete Menschen sind vor und während ihrer Flucht einer Vielzahl von besonderen Gesundheitsrisiken ausgesetzt und haben oftmals schwerwiegende Gewalterfahrungen hinter sich.

Anmeldung

Die Aufnahmebedingungen, die sie in Deutschland vorfinden, sind wenig geeignet, solche Erfahrungen zu verarbeiten und die Gesundheit der Betroffenen zu sichern bzw. wiederherzustellen. Insbesondere die Unterbringung in Sammelunterkünften stellt sich für viele als problemverschärfend dar. Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir gemeinsam mit Fachleuten die Lage beleuchten und mit den gesundheitspolitischen Sprecher*innen der Parteien erörtern, was sich ändern muss.

Programm

14:30 Uhr Begrüßung
14:40 Uhr Handlungserfordernisse zur Gewährleistung von Gewaltschutz und Grundrechten in niedersächsischen Sammelunterkünften
Laura Müller, Flüchtlingsrat Niedersachsen e. V.
Vortrag
15:10 Uhr Gesundheitliche Auswirkungen von Flucht und der Unterbringung in kommunalen Sammelunterkünften
Marcus Wächter-Raquet, LVG & AFS e. V.
Vortrag
15:40 Uhr Flucht und psychische Gesundheit – Umgang mit Traumata und Folgen der Unterbringung in kommunalen Sammelunterkünften
Dr. med. Gisela Penteker, Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V.
Vortrag
16:20 Uhr

Gesundheitsförderung in Sammelunterkünften – was muss sich verändern und wie kann das gelingen?

Paneldiskussion mit

  • Vertreter*in der SPD-Landtagsfraktion (angefragt)
     
  • Volker Meyer,
    Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU- Landtagsfraktion
     
  • Hans-Joachim Janßen,
    Migrationspolitischer Sprecher der grünen Landtagsfraktion
     
  • Hillgriet Eilers,
    DP-Landtagsabgeordnete, Mitglied in der Kommission zu Fragen der Migration und Teilhabe
     
  • Bernd Lynak,
    Landrat des Landkreises Hildesheim (angefragt)
     
  • Dr. med. Gisela Penteker,
    Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V.
     
  • Claire Deery,
    Rechtsanwältin und Vorstandsvorsitzende des Flüchtlingsrats Niedersachsen e. V.
     
  • Zahra Lessan,
    Flüchtlingsrat Niedersachsen e. V.
17:20 Uhr Resümee und Abschluss
17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, LVG & AFS e. V.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist jeweils 3 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur schriftlich über das Anmeldeformular entgegengenommen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen. Spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn stehen Ihnen die Zugangsdaten in Ihrem Buchungscenter (Link in der Bestätigungsmail) unter dem Punkt „Infos“ zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Teilnahme stornieren möchten, folgen Sie bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt "Storno".

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Internet: www.gesundheit-nds.de

Die LVG & AFS Nds. e. V. wird institutionell gefördert durch: