Eltern-Programm Schatzsuche II – Schule in Sicht

Landkarte, Logo Schatzsuche Schule in Sicht

Eltern-Programm Schatzsuche II – Schule in Sicht

Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in der Kita und Vorschule

Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist eine besondere Phase sowohl für Kinder als auch für ihre Eltern. In diesem besonders herausfordernden Lebensabschnitt durchlaufen Kinder wichtige Schritte in ihrer Entwicklung. Neben Gefühlen wie Vorfreude und Stolz ist die Übergangsphase mit dem Abschied von Vertrautem und neuen Herausforderungen verbunden. Mit dem Eltern-Programm „Schatzsuche II – Schule in Sicht“ wird daher die Förderung des seelischen Wohlbefindens von Familien fokussiert.  „Schule in Sicht“ wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG e. V.) entwickelt und baut auf dem Eltern-Programm „Schatzsuche I – Basis“ auf. Es richtet sich an Kindertageseinrichtungen und Vorschulen in Niedersachsen.

Ziele 

Das übergeordnete Ziel der „Schatzsuche II - Schule in Sicht“ ist, das seelische Wohlbefinden von Kindern in der Übergangsphase von der Kita in die Grundschule zu stärken. An diesem Übergang sind neben den Hauptakteur*innen - den Kindern - auch deren Eltern sowie pädagogische Fachkräfte beteiligt und nehmen dabei jeweils unterschiedliche Rollen ein. In diesem Sinne werden bei den Eltern als auch bei den pädagogischen Fachkräften unterschiedliche Ziele verfolgt:

Eltern und andere Bezugspersonen …

  • fühlen sich darin gestärkt, ihre Kinder im Übergang von Kitakindern zu Schulkindern sicher zu begleiten,
  • fühlen sich gestärkt im Übergang von Kitaeltern zu Schuleltern und
  • kennen die Bedeutung von Schutzfaktoren für die Förderung des seelischen Wohlbefindens ihrer Kinder.

Pädagogische Fachkräfte …

  • verfügen über Grundlagenwissen zum Thema Übergang Kita-Schule,
  • sind für die Bedürfnisse und die Entwicklung von Kindern im Alter von 6-10 Jahren sensibilisiert,
  • sind in ihrer Rolle beim Übergang von der Kita in die Grundschule gestärkt sowie
  • Kita und Grundschule haben ihre Zusammenarbeit verbessert.

MAẞNAHMEN

Je zwei zertifizierte Schatzsuche-Referent*innen einer Kindertageseinrichtung nehmen an einer zweitägigen Weiterbildung teil. Sie erhalten Grundlagenwissen zum Thema „Übergang von der Kita in die Grundschule“ sowie zur kindlichen Entwicklung im Alter von null bis zehn Jahren und erwerben mit ihrer Teilnahme an der Weiterbildung die Qualifikation, auch „Schatzsuche II – Schule in Sicht“ in ihrer jeweiligen Kita durchzuführen.

Das Eltern-Programm umfasst anschließend vier Treffen, in denen Eltern die Möglichkeit erhalten, sich mit bestimmten Themen auseinander zu setzen, wie zum Beispiel dem Zwiespalt zwischen dem Bedürfnis, das Kind zu beschützen und der Notwendigkeit, das Kind loszulassen. Ebenso steht die Reflexion der eigenen Schulzeit im Fokus, um gesammelte Erfahrungen nicht unmittelbar auf das Kind zu übertragen. Ein umfangreiches Medienpaket mit kreativen Methoden und Materialien schafft eine angenehme Atmosphäre und motiviert Eltern bei ihrer Reise.

Um an der Weiterbildung Schatzsuche II - Schule in Sicht teilnehmen zu können, müssen die pädagogischen Fachkräfte die Weiterbildung Schatzsuche I – Basis absolviert haben.

Die Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte werden in Niedersachsen zweimal im Jahr durchgeführt. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Ansprechpartner*innen sowie auf der Programmwebsite www.schatzsuche-kita.de

Laufzeit

Programmstart in Niedersachsen: 01.04.2021

Förderer

Techniker Krankenkasse

Kooperationspartner*innen

Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.