Regionalkonferenzen Gesund und aktiv älter werden Niedersachsen und Bremen

Ein älterer Mann spielt mit seinen Enkeln

Regionalkonferenzen Gesund und aktiv älter werden Niedersachsen und Bremen

Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen wird vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sowohl individuell als auch gesellschaftlich immer bedeutender. Der 2009 ins Leben gerufene Initiative „Gesund und aktiv älter werden“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat die Zielsetzung, das aktive und selbstbestimmte Leben im Alter und somit die physischen, psychischen und kognitiven Fähigkeiten älterer Menschen zu fördern. Die LVG & AFS hat die Initiative seit Beginn maßgeblich mitgestaltet und führt in Niedersachsen und Bremen die Regionalkonferenzen „Gesund und aktiv älter werden“ durch.

Ziele

Ziel der Initiative „Gesund und aktiv älter werden“ ist es, für die Dialoggruppe sowie relevante Akteur*innen Möglichkeiten aufzuzeigen, das Leben auch im Alter entsprechend der eigenen Wünsche und Vorstellungen zu gestalten. Hierzu werden auf der Internetplattform www.gesund-aktiv-aelter-werden.de sowie im Rahmen von Bundeskonferenzen und länderspezifischen Regionalkonferenzen fundierte Informationen zugänglich gemacht, gute Praxisansätze vorgestellt und die Vernetzung von Akteur*innen gefördert.

MAẞNAHMEN

Bereits seit dem Jahr 2009 führt die BZgA gemeinsam mit Akteur*innen in allen Bundesländern die Regionalkonferenzen „Gesund und aktiv älter werden“ durch.

Die LVG & AFS betreute die von ihr mitentwickelte Internetplattform von 2012 bis 2018 redaktionell, anschließend

Die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiierte, geförderte und betreute Strategie „Gesund und aktiv älter werden“ bietet der Zielgruppe und anderen Akteur*innen neutrale, seriöse und fachlich geprüfte Informationen zum Erhalt oder zur Verbesserung der physischen, psychischen und kognitiven Fähigkeiten älterer Menschen über die Internetplattform www.gesund-aktiv-aelter-werden.de.

Die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geförderte und betriebene und von der LVG & AFS redaktionell betreute Internetplattform www.gesund-und-aktiv-aelter-werden.de bietet der Zielgruppe und anderen Akteur*innen neutrale, seriöse und fachlich geprüfte Informationen zum Erhalt oder zur Verbesserung der physischen, psychischen und kognitiven Fähigkeiten älterer Menschen.

Darüber hinaus übernahm die LVG & AFS bis zum 31. Dezember 2018 die Recherche relevanter Meldungen sowie die Erstellung des Newsletters „Gesund und aktiv älter werden“ für die o.g. Internetplattform. Ab 2019 übernimmt die Agentur, die die übrigen Inhalte der Internetplattform pflegt, diese Aufgabe. Förderung: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Die Regionalkonferenzen sollen Akteur*innen zu jährlichen Schwerpunkten aus dem Themenfeld des gesunden, aktiven Alter(n)s informieren, weiterbilden sowie zum professionellen Austausch anregen. Darüber hinaus dienen die Konferenzen der Vernetzung innerhalb der Bundesländer. Sie tragen somit zu einer Stärkung der Kooperationen und Angebotsstrukturen in diesem Themenfeld bei.

Regionalkonferenzen in Niedersachsen

  • Das kann doch nicht alles gewesen sein! | 25.10.2010, Hannover
  • Sie altert anders. Er auch. Chancen und Perspektiven für die Gesundheit von Frauen und Männern in der zweiten Lebenshälfte | 22.07.2014, Hannover
  •  Handlungsfelder und Herausforderungen einer Gesellschaft des langen Lebens | 01.12.2015, Göttingen
  • Erst die Arbeit und dann?! | 25.08.2016, Laatzen
  • Prävention, Gesundheitsförderung und Pflege – Zusammen denken, was zusammen gehört | 24. Mai 2017, Hannover
  • Sorgende Gemeinschaften, Kommune als Setting der Gesundheitsförderung älterer Menschen | 28. September 2018, Diepholz
  • Digitalisierung: Der neue Weg zur Förderung der Gesundheit und sozialen Teilhabe? | 16. September 2019, Braunschweig
  • 2020 und 2021 fand pandemiebedingt keine Regionalkonferenz statt

Regionalkonferenzen in Bremen

  • Teilhabe realisieren – Gesundheit fördern. Facetten des aktiven Alterns im Quartier | 18.11.2015, Bremen
  • Vielfalt im Alter mit Vielfalt begegnen - Herausforderungen und Strategien in der Gesundheitsförderung | 15.09.2016, Bremen
  • Gesundheitskompetenz in der zweiten Lebenshälfte | 25. Oktober 2017, Bremen
  • Alt bedeutet nicht gleich alt - Gesund wohnen und leben im Quartier | 25. Oktober 2018, Bremen
  • Gewusst wie! – Gesundheitskompetenz im Alter stärken | 13. November 2019, Bremen

Bundeskonferenzen

  • Gesund und aktiv älter werden – Handlungsfelder und Herausforderungen | 24.01.2012, Berlin
  • Es ist nie zu spät und selten zu früh. Körperliche Aktivität, psychische Gesundheit und Teilhabe im höheren Alter fördern  | 06.06.2013, Berlin
  • Gestaltungsräume – informiert – beteiligt - mittendrin  |  05.06.2014, Berlin
  • Altern gestalten – Lebensqualität fördern  |  12.06.2015, Berlin
  • Präventionspotenziale im hohen Alter – Ansätze der Prävention und Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Pflegeeinrichtung  |  05. April 2017, Berlin

Redaktionelle Betreuung des Internetportals „Gesund und aktiv älter werden“ Ein Rahmenkonzept für das Portal wurde erarbeitet. Das Gesundheitsinformationsportal bietet die Bereitstellung fachlich geprüfter Gesundheitsinformationen, aktueller Daten und Arbeitshilfen BZgA Start des Portals erfolgte im Frühjahr 2012

Online-Newsletter begleitend seit 2012

Laufzeit

jährlich

Förderer

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Kooperationspartner

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, unterschiedliche Partner*innen bei den individuellen Regional- und Bundeskonferenzen.