CAREalisieren

CAREalisieren

Beschäftigte sowie Führungskräfte in der ambulanten und stationären Pflege, Betreuung und Beratung arbeiten in einer stark belasteten Branche. Stetig steigende Qualitätsanforderungen, komplexer werdende Versorgungsbedarfe und Personalengpässe stellen nur einen Teil der täglichen Herausforderungen dar. Um ihnen gerecht werden zu können, bedarf es kreative und fortschrittliche Lösungen und vor allem kompetentes Personal. Eine solide Wissensbasis aller Beteiligten, die regelmäßig aktualisiert und an neue Erkenntnisse und politische Vorgaben angepasst werden muss, ist für eine qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung unverzichtbar.
Die Fortbildungsreihe CAREalisieren eröffnet einen Rahmen den gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungspflichten nachzukommen und bietet vielfältige Möglichkeiten für Pflege, Beratung und Betreuung Wissen zu erlangen, zu vertiefen und den Transfer in die Praxis zu unterstützen.

 

Ziele 

Die Fortbildungsreihe CAREalisieren vermittelt aktuelles Fachwissen, gibt Anregungen und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf, wie den beruflichen Anforderungen begegnet werden kann und der Mensch im Mittelpunkt dabei nicht aus den Augen verloren wird. Das Ziel der Fortbildungen ist es, eine hohe Qualität in der Begleitung und Unterstützung kranker, hilfe- und pflegebedürftiger Menschen zu ermöglichen, indem die beruflichen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen der Mitarbeitenden gestärkt werden. Sie können Wissen neu erwerben oder bereits vorhandene Kompetenzen auffrischen. Unsere Fortbildungen orientieren sich an aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, greifen Entwicklungen in der Berufs- und Gesundheitspolitik auf und übersetzen diese Vorgaben für die Praxis. Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen, die Gesundheit der Pflegenden sowie der pflegebedürftigen Menschen zu fördern, sensiblen Themen Raum zu geben und nicht zuletzt die Pflege als eigenständige Disziplin zu stärken.

MAẞNAHMEN

Die praxisnahen Fortbildungen greifen aktuelle Themen aus dem Bereich der Pflege, Betreuung, Beratung und Führung auf. Das Fortbildungsprogramm wird halbjährlich veröffentlicht und besteht aus in der Regel halb- oder eintägigen Fortbildungen, die vor Ort in Hannover oder digital stattfinden.

Im Repertoire befinden sich beispielsweise:

  • Personal- und Qualitätsmanagement (u.a. die Umsetzung von Expertenstandards)
  • Wissen zu Paragrafen und rechtlichen Grundlagen
  • Basiswissen und Vertiefungen zu den Themenbereichen
    •  Altenpflege und -betreuung
    • der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege
    • Beratung und Führung
  • Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte und Praxisanleiter*innen
  • Ansätze und Möglichkeiten, um die Gesundheit der Pflegebedürftigen sowie pflegenden und betreuenden Menschen zu stärken
  • aktuelle Themen, wie Digitalisierung oder Nachhaltigkeit in der Pflege

Sollte für Sie nicht das Passende dabei sein oder möchten Sie Ihre Mitarbeiter*innen lieber in der eigenen Einrichtung schulen, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir bieten unsere Angebote auch als Inhouse-Veranstaltung an.

Nicht zuletzt bieten wir durch unsere Fortbildungsveranstaltungen Möglichkeiten zur Vernetzung sowie Raum, Ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen und von- und miteinander zu lernen. Für Themenwünsche und Anregungen sind wir jederzeit offen. Ihr Feedback hilft uns entsprechende Unterstützungs- und Schulungsangebote bedarfsorientiert für Sie zu gestalten.  Schreiben Sie uns gerne!

Bei Teilnahme an unseren Fortbildungen erwerben Sie abhängig vom Zeitumfang Fortbildungspunkte. Die Zertifizierung erfolgt bei der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Die Fortbildungen für Betreuungskräfte entsprechen den Anforderungen der Betreuungskräfte-Richtlinie (Fassung vom 23.11.16) nach §53b SGB XI (ehemals §53c). Berufspädagogische Fortbildungen sind nach §4 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV) anerkannt.

Laufzeit

Fortlaufend

Fortbildungen