Das Programm „Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!“  wird durch den Fachbereich Evaluation und Praxisforschung begleitet. 

Dialoggruppen

  • Kommunale Vertreter*innen aus Städten und Landkreisen in Niedersachsen, die sich am Programm Präventionsketten Niedersachsen beteiligen
  • Projektteam des Programms Präventionsketten Niedersachsen

Maßnahmen

  • Entwicklung einer Konzeption für das Monitoring des Programms und die Begleitung in den Kommunen
  • Beratung zur Fortschreibung und Umsetzung der Konzeption (z. B. Methodenberatung, Fallbesprechungen, ggf. Optimierung der angewendeten Methoden im Monitoring)
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von kommunalspezifischen Workshops (u.a. theoretischer Hintergrund zum Wirkungsorientierten Arbeit und Wirkungsmodell, Entwicklung von Zielen und Indikatoren)
  • Begleitung der Städte und Landkreise beim wirkungsorientierten Arbeiten (Schärfung von Zielen und Indikatoren, Unterstützung bei der strategischen Steuerung durch das Wirkungsmodell)
  • Erhebung von Einschätzungen zu programmbezogenen Optimierungspotentialen bei kommunalen Leitungskräften (Welche Veränderungen gibt es in den Kommunen? Wo lässt sich das Vorgehen im Programm verbessern?)

Laufzeit
bis 31. Dezember 2022

Finanzierung
Evaluation und Monitoring des Programms werden gefördert von der Auridis Stiftung.

Kontakt
Sven Brandes
Wiebke Humrich