CAREalisieren Logo

Der Pflege- und Betreuungssektor stellt ein Beschäftigungsfeld dar, das sich dynamisch entwickelt und an die Tätigen stets neue Anforderungen stellt. Diese betreffen gleichermaßen Führungspersonen wie auch Beschäftigte in der ambulanten oder stationären Altenpflege und -betreuung sowie der Gesundheits- und Krankenpflege. Die Fortbildungen bieten Anregungen und Handlungsmöglichkeiten wie den Anforderungen bei der täglichen Arbeit begegnet werden kann und der Mensch im Mittelpunkt dabei nicht aus den Augen verloren wird. Das aktuelle Fortbildungsprogramm orientiert sich dabei an aktuellen Geschehnissen und spezifischen Wünschen der Teilnehmenden. Für weitere Ideen und Anregungen sind wir jederzeit dankbar.

Alle Fortbildungen des CAREalisieren Programmes sind bei der Registrierungsstelle beruflich Pflegender nach §53c (ehemals §85b) anerkannt.

 

15.+16. Januar 2018 Das neue Bundesdatenschutzgesetz

Erstellt am 20.11.2017 von Veronika Warga

Umsetzung in der Pflege (2-Tages-Seminar nach DS-GVO)

Unter der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind die Anforderungen an eine*n Datenschutzbeauftragte*n klar geregelt. Mitarbeitende, die zur*zum Datenschutzbeauftragten ernannt werden sollen, müssen nach Art. 37 DS-GVO über das notwendige Fachwissen verfügen. Hierzu gehören die Anford...

MEHR

22. Januar 2018 Dienst- und Tourenplan in der ambulanten Pflege effizient gestalten

Erstellt am 20.11.2017 von Veronika Warga

Umsetzung in der Pflege (2-Tages-Seminar nach DS-GVO)

Mit einer gut orientierten Dienst- und Tourenplanung steht und fällt der wirtschaftliche Erfolg einer ambulanten Pflegeeinrichtung. Dabei müssen in der Planung die Mitarbeiter*innen- und Kund*innenwünsche stets berücksichtigt werden. Hinzu kommt, dass der Tourenplan für die Abrechnungs...

MEHR

25. Januar 2018 Demenz und Delir

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Unterscheidung und Abgrenzung

Die Bezeichnung Demenz wird als Oberbegriff für unterschiedliche Formen von demenziellen Erkrankungen verwendet. Mit einer Demenzerkrankung sind eine Vielzahl von Symptomen verbunden. Die Unterscheidung zwischen einer altersbedingten nachlassenden geistigen Leistungsfähigkeit oder einer v...

MEHR

26. Januar 2018 Von Anfang an dabei

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Expertenstandard “Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“

Am 06. Oktober 2017 wurde auf der Konsensus-Konferenz des DNQP der neue Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ konsolidiert. Dieser Expertenstand fordert von Pflegefachkräften und allen anderen tätigen Berufsgruppen eine person-zentrierte Pflege ...

MEHR

31. Januar 2018 Die Seele baumeln lassen

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Entspannungsmethoden in der Betreuungsarbeit

Die Fähigkeit, sich zu entspannen, ist für viele Menschen der rettende Anker im alltäglichen Durcheinander. Doch gerade Senior*innen fällt es aufgrund von Krankheit und Veränderungen der Lebenssituation oft besonders schwer, Stress abzubauen. Liegen zusätzlich noch kognitive Einschrä...

MEHR

01. Februar 2018 Da bleibt kein Auge trocken

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Humor in der Altenpflege

Humor ist Trumpf – auch und besonders im Umgang mit demenziell veränderten Menschen.

Schließlich sind wir bestrebt, dem „Normalitätsprinzip“ folgend, dass Leben in einer Pflegeeinrichtung eben genau so „normal“ zu gestalten, wie außerhalb derselben. Und gelacht werden ...

MEHR

06. Februar 2018 Mit einem Bein im Knast

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Rechtliche Fragen in der Pflege

Die Pflege birgt rechtliche Risiken für Arbeitnehmer*innen, die vielen unbekannt sind, z. B. arbeitsrechtliche, deliktische, strafrechtliche und datenschutzrechtliche Problemstellungen.

MEHR

08. Februar 2018 Von Anfang an dabei

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Expertenstandard “Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“

Am 06. Oktober 2017 wurde auf der Konsensus-Konferenz des DNQP der neue Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ konsolidiert. Dieser Expertenstand fordert von Pflegefachkräften und allen anderen tätigen Berufsgruppen eine person-zentrierte Pflege ...

MEHR

08. Februar 2018 Geistige Behinderung und Demenz

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Menschen mit geistiger Behinderung werden heute immer älter. Das führt dazu, dass klassische Alterserkrankungen sich zunehmend ausbilden. Eine Krankheitsgruppe, die sich zunehmend in dieser Personengruppe zeigt, sind Demenzen.

MEHR

19. Februar 2018 „Auf ein Wort …“

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Aktivierung und Begleitung durch Sprache und Poesie

Der durchschnittliche, im Alltag verwendete aktive Wortschatz liegt zwischen 3000 und 8000 Wörtern. Wir verstehen aber fünf- bis zehnmal so viel (passiver Wortschatz). Durch Einsamkeit, Alter, Krankheit und Demenz wird der Wortschatz geringer bzw. versiegt ganz. Der Wortschatz kann jedoch...

MEHR

21. Februar 2018 Tagespflege wirtschaftlich führen

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Konzeptionelle und wirtschaftliche Möglichkeiten

Die Zahl der Tagespflegeeinrichtungen nimmt in Niedersachsen überproportional zu. Das Angebot hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt und gehört zu einem wichtigen Bestandteil der ambulanten Versorgung Pflegebedürftiger. In Zukunft gilt es die Tagespflege strukturell zu optimie...

MEHR

26. Februar 2018 Updateseminar für Datenschutzbeauftragte in der Pflege zum EU DS-GVO und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Mit der im Mai 2016 verabschiedeten europäischen Grundverordnung (DS-GVO) werden die bestehenden europäischen und nationalen gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz einheitlich novelliert. Die DS-GVO muss spätestens mit Inkrafttreten am 25. Mai 2018 (auch in allen Pflegeeinrichtungen in Deutsc...

MEHR

August 2017 - Februar 2018 Fortbildung zur/m Demenzbeauftragten

Erstellt am 13.12.2016 von Reza Mazhari

Hinweis: Der Veranstaltungsort wurde geändert.

Für Menschen mit demenziellen Einschränkungen lösen die Verlegung und der Aufenthalt in der akutklinischen, geriatrischen oder rehabilitativen Ver...

MEHR

01. März 2018 Jetzt! Angebote zur Unterstützung im Alltag weiterentwickeln

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Das Seminar richtet sich insbesondere an bereits anerkannte Anbieter von Angeboten zur Unterstützung im Alltag. Mit Einführung der Pflegestärkungsgesetze und der 2017 in Kraft getretenen niedersächsischen Anerkennungsverordnung gab es in den §§ 45 a-c SGB XI zahlreiche Änderungen anerkennu...

MEHR

13. März 2018 Die MDK-Begutachtung sicher begleiten und gestalten

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Die Schaffung der neuen Definition von Pflegebedürftigkeit durch das PSG II bringt auch die Einführung der fünf Pflegegrade anstelle der bisherigen drei Pflegestufen mit sich. Grundlage für die Einstufung in Pflegegrade und die Gleichbehandlung aller Pflegebedürftigen sind seit 2017 neue Beg...

MEHR

14. März 2018 Pflegegradmanagement (PSG II) in der Praxis sicher gemacht und Umgang mit Widersprüchen

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Pflegegradmanagement bedeutet, die Organisation und Sicherstellung der fachgerechten Pflegegrade für alle Leistungsbezieher*innen in stationären Einrichtungen und in der ambulanten Versorgung. Allen Beteiligten muss bewusst sein, welche unterschiedlichen Auswirkungen ein nicht funktionierendes ...

MEHR

05. April 2018 Integrative Validation

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

„Wie gehe ich mit chronisch desorientierten alten Menschen um?“

Validation heißt, die im Verhalten liegenden Gefühle zu verstehen. Jemand validieren heißt, seine Gefühle anzuerkennen, ihm sagen, dass seine Gefühle wahr sind. Diese Kommunikationstechnik zielt darauf ab, u. a. das Selbstwertgefühl und Wohlbefinden von Menschen die an Demenz erkrankt...

MEHR

11. April 2018 Fortbildung von Freiwilligen in Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Freiwillige bzw. Ehrenamtliche in Angeboten zur Unterstützung im Alltag können in Betreuungsangeboten für Gruppen und Einzelne sowie in Alltags- und Pflegebegleitung eingesetzt werden.

MEHR

12. April 2018 Sitztanz zum Thema „Seefahrt“

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

„Tanzen im Sitzen“ nach bekannten Melodien bietet die Chance, Menschen körperlich und geistig zu aktivieren, Alltagsbewegungen zu erhalten und damit das Wohlbefinden zu steigern.

MEHR

12. April 2018 Beratungswissen 2018: Was muss man für die praktische Beratung zu SGB V, XI und XII wissen?

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Die ambulanten Leistungen, insbesondere der Pflegeversicherung haben eine hohe Dynamik: ständige Änderungen gehören seit Jahren dazu. Aber auch in der Behandlungspflege oder der Sozialhilfe gibt es viele Änderungen.

MEHR

17. April 2018 Mehr Sicherheit durch effizientes Risikomanagement unter Berücksichtigung der Expertenstandards des DNQP

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Ob Dekubitus- und Sturzrisiko oder Maßnahmen gegen Mangelernährung und Schmerzerkennung: In der Betreuung pflegebedürftiger Menschen gilt es immer wieder Risiken zu erkennen, vorzubeugen und effizient zu bearbeiten.

MEHR

18. April 2018 Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ – Einsatzmöglichkeiten bei Demenzerkrankten

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Die Ziele und Chancen der Bewegungsförderung bei Menschen mit Demenz sind Erhalt bzw. Wiedererlangung von Muskelkraft, Alltagsfähigkeit und Selbstständigkeit sowie eine Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens.

MEHR

02. Mai 2018 Umgang mit „schwierigen“ Angehörigen

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Werden Angehörige in die Betreuung und Pflege von Patient*innen und Bewohner*innen integriert, entstehen oftmals Konflikte mit Mitarbeitenden. Während Mitarbeiter*innen mitunter erleben, dass Angehörige sich nur schwer auf die Pflege- und Betreuungskonzepte der Einrichtungen einstellen können...

MEHR

16. Mai 2018 Beratungswissen 2018: Was muss man für die praktische Beratung zu SGB V, XI und XII wissen?

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Die ambulanten Leistungen, insbesondere der Pflegeversicherung haben eine hohe Dynamik: ständige Änderungen gehören seit Jahren dazu. Aber auch in der Behandlungspflege oder der Sozialhilfe gibt es viele Änderungen.

MEHR