Qualifizierung von Gesundheits-, Sozial- und Bildungsberufen ist ein zentrales Ziel unserer Vereinsarbeit. Unsere Veranstaltungen sind eine Drehscheibe für Information, Netzwerkarbeit und Interdisziplinarität. Wir bieten qualitätsgesicherte Informationen, aktuelle Themenstellungen und neue Veranstaltungsformate. Nur gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern sind die fast 100 Qualifikationsangebote möglich. Wir dokumentieren alle Veranstaltungen, so dass die Informationen nicht nur für die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzbar sind.

26. Mai 2016 Selbstbestimmt bei Pflegebedürftigkeit – Wie kann das gelingen?

Erstellt am 10.05.2016 von Tanja Möller

Jeder zweite Mensch wird am Ende seines Lebens pflegebedürftig sein. Kinder mit schwersten Erkrankungen, junge Erwachsene mit Schlaganfall, Menschen mit Demenz, Pflegebedürftigkeit im Alter. Das bedeutet auch: die Wahrscheinlichkeit, jemanden in der Familie zu pflegen, ist hoch.

MEHR

30. Mai 2016 Veranstaltungsreihe: Wohin führt uns der Fortschritt?

Erstellt am 09.02.2016 von Theresa Vanheiden

Gesundheitsrelevante Richtungsentscheidungen im Spannungsverhältnis von Humanität und Effizienz

Vom  Fortschritt erwarten wir, dass vieles einfacher, schneller und besser wird. Und in der Tat, er vereinfacht in all seinen Facetten unser Leben in vielerlei Hinsicht. So führt der medizinisch-technische Fortschritt nicht nur zu mehr Medikamenten, Operationen und anderen Therapieformen,...

MEHR

31. Mai 2016 Geflüchtete Mädchen und Frauen – Gesundheit, Versorgung, Perspektiven (Ausgebucht!)

Erstellt am 30.03.2016 von Dr. Ute Sonntag

29. Fachtagung des Netzwerks Frauen / Mädchen und Gesundheit Niedersachsen

Diese Veranstaltung ist ausgebucht!
Bitte melden Sie sich hierfür nicht mehr an.

Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Das Thema ist allerorten präsent. Weniger im Blick haben wir die Tatsache, dass 30 %...

MEHR

02. Juni 2016 Alle an einem Tisch – Der Umgang mit individuellem Essen in Kita und Co.

Erstellt am 15.03.2016 von Angelika Maasberg

6. Fachtagung Tischlein deck dich

Der Essalltag in der Kita nimmt einen immer größeren Raum ein und verlangt den Erzieherinnen und Erziehern einen sicheren Umgang mit besonderen Esssituationen ab. Am Beispiel von Nahrungsmittelunverträglichkeiten wird deutlich: Pädagogische Fachkräfte müssen die Balance zwischen der o...

MEHR

07. Juni 2016 Prävention in Kitas - Zukunft jetzt gestalten

Erstellt am 26.04.2016 von Patrizia Rothofer

Kinder sind unsere Zukunft! Diesen Satz hört man immer wieder. Er soll unterstreichen, wie wichtig ein guter Start ins Leben und ein gesundes Aufwachsen für das Wohlergehen von Kindern ist. Er soll die Bedeutung von Prävention und Gesundheitsförderung für die gesamte kindliche Entwicklung he...

MEHR

16. Juni 2016 Gesundheitsversorgung von Papierlosen

Erstellt am 19.04.2016 von Marcus Wächter-Raquet

1,1 Millionen Asylsuchende wurden 2015 in Deutschland registriert. Nicht alle der Ankommenden haben eine gute Bleibeperspektive, sehen für sich aber auch keine Zukunft in ihrem Herkunftsland. Expertinnen und Experten vermuten daher, dass die Anzahl der Menschen ohne definierten Aufenthaltsstatus...

MEHR

23. Juni 2016 Veranstaltungsreihe: Wohin führt uns der Fortschritt?

Erstellt am 09.02.2016 von Theresa Vanheiden

Gesundheitsrelevante Richtungsentscheidungen im Spannungsverhältnis von Humanität und Effizienz

Vom  Fortschritt erwarten wir, dass vieles einfacher, schneller und besser wird. Und in der Tat, er vereinfacht in all seinen Facetten unser Leben in vielerlei Hinsicht. So führt der medizinisch-technische Fortschritt nicht nur zu mehr Medikamenten, Operationen und anderen Therapieformen,...

MEHR

31. August 2016 Suizide und deren Prävention

Erstellt am 11.05.2016 von Dr. Ute Sonntag

Alter, Geschlecht, Herkunft – Unterschiede machen Unterschiede

Rund 10.000 Menschen nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben – Männer mit einem Anteil von 75 Prozent dreimal häufiger als Frauen. Dementgegen werden die meisten Suizidversuche von Frauen begangen, am häufigsten von weiblichen Teenagern und jungen Frauen.

MEHR

17. September 2016 Polymedikation – Die Kunst des Weglassens

Erstellt am 18.05.2016 von Theresa Vanheiden

Das Thema der Polymedikation wird derzeit vielschichtig diskutiert. Bei der Behandlung von chronisch erkrankten und / oder alten Menschen hat es eine hohe Relevanz. Insbesondere bei multimorbiden Patientinnen und Patienten kann die Vielzahl der zu behandelnden Symptome und Krankheitsbilder entlan...

MEHR