Planspiel
28. September 2022

Planspiel Präventionskette: Jetzt wird verhandelt!

Anmeldefrist ist bis zum 25. August 2022

Tauchen Sie mit uns in die fiktive Gemeinde Bulz ein und verhandeln Sie über die Zukunft der dortigen Präventionskettenarbeit.

Anmeldung

Anmeldefrist ist bis zum 25. August 2022

Hintergrund

Wie lässt sich eine ämterübergreifend organisierte Präventionskette zukunftsfähig in einer Kommune etablieren? Welche Fragen der Finanzierung, Ressourcenverteilung und Form der Zusammenarbeit sind hierfürgemeinsam auszuhandeln?
Vor dem Hintergrund dieser Fragen entwickelte die Landeskoordinierungsstelle „Präventionsketten Niedersachsen“ gemeinsam mit der planpolitik GbR ein Planspiel, welches die Perspektiven, Zwickmühlen und Gelingensbedingungen rund um die ressortübergreifende Zusammenarbeit und Verstetigung der Präventionsketten-Koordination spielerisch erlebbar macht. Finanziert wurde die Planspielentwicklung durch die Auridis gGmbH.

Szenario

Sie tauchen als Spielende*r in das fiktive Szenario einer großen Dienstbesprechung der Bulzer Stadtverwaltung ein. Sie übernehmen dabei bspw. die Perspektive einer Fachkraft, einer Dezernats- oder Amtsleitung oder einer Koordinationskraft. Gemeinsam diskutieren Sie die Frage, ob und wie die bislang mit Drittmitteln geförderte Bulzer Präventionskette zukünftig zu 100 Prozent aus Mitteln des kommunalen Haushalts finanziert werden soll. Ziel ist es, am Ende der Dienstbesprechung eine mehrheitsfähige Empfehlung an die Kommunalpolitik weiterzugeben. Wie wird es wohl mit der Präventionskette in Bulz weitergehen? Gestalten Sie mit!
 

Spielvoraussetzungen

Sie sollten sich auf die interaktive Methode Planspiel einlassen können und für eine bestimmte Zeit eine Rolle, die ggf. auch den eigenen Vorstellungen widerspricht, annehmen. Es empfiehlt sich, in Grundzügen mit integrierten kommunalen Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention vertraut zu sein. Vorwissen über Verwaltungsstrukturen und -abläufe sind hilfreich.

 

Kompetenzgewinn

Wenn Sie Verhandlungsgeschick und Moderationskompetenz üben wollen oder sich, durch einen spielerischen Perspektivwechsel, Erkenntnisse über kommunale Entscheidungsstrukturen und Verhandlungssituationen erhoffen, dann sind Sie bei unserem Planspiel genau richtig!
 

Teilnehmer*innenkreis

Wir freuen uns auf Teilnehmende aus der Kommunalverwaltung und -politik sowie auf Prozessbegleiter*innen und Interessierte aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Soziales, Stadtentwicklung.
Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 12 Personen.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro. Anmeldeschluss ist jeweils 7 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur schriftlich über das Anmeldeformular entgegengenommen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt "Storno". Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung.

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Internet: www.gesundheit-nds.de

Die LVG & AFS Nds. e. V. wird institutionell gefördert durch:

Mehr über das Projekt