Fachtagung
05. November 2022

Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf

In Niedersachsen leben nach Angaben des Landesamts für Statistik Niedersachsen knapp eine halbe Million pflegebedürftige Menschen. Vielen von ihnen ist es nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich, sich ohne Unterstützung um ihre Mundhygiene zu kümmern, Prävention in der Zahnarztpraxis wahrzunehmen oder bei Beschwerden therapeutische Hilfe aufzusuchen.

Anmeldung

Der Erhalt der Mundgesundheit im Alter ist einerseits für die Lebensqualität pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen bedeutend, andererseits auch für den allgemeinen Gesund-heitszustand wichtig. Chronische Defizite in der oralen Hygiene können Ausgangspunkt für die Ausbreitung von Krankheitserregern sein, die Erkrankungen des Atmungs- und Verdauungssystems auslösen oder bestehende chronische Erkrankungen verschlechtern können. Durch Erkrankungen der Mundhöhle ausgelöste Störungen der Nahrungsaufnahme können zu Vermeidungsverhalten beim Konsum bestimmter Lebensmittel führen. Es drohen dann Mangel- und Fehlernährung.

Pflegebedürftigkeit und altersassoziierte Erkrankungen wie zum Beispiel das Frailty-Syndrom berühren stets auch die Mundgesundheit. Für Fachkräfte des Gesundheitswesens gilt daher, gesundheitliche Einschränkungen auch im Kontext von Ernährungs- und Mundpflegeverhalten sowie etwaigen, die Mundgesundheit betreffenden Therapiebedarfs zu reflektieren. Dies erfordert interdisziplinäres Verständnis.

Wie dieses Verständnis sowie die Zusammenarbeit gefördert werden und gelingen können, ist Thema unserer Fachtagung. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Zahnärztekammer Niedersachsen, der AOK Niedersachsen und der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Wir freuen uns, mit Ihnen das Thema Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf zu diskutieren.

Programm

09:30 Uhr

Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung
Daniela Behrens, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Jörg Reytarowski, AOK Niedersachsen, Unternehmensbereich Zahnärzte

10:15 Uhr

Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf aus Sicht der Zahnmedizin
Silke Lange, Zahnärztekammer Niedersachsen

10:30 Uhr

Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebe darf aus Sicht der Pflege
Prof. Dr. Erika Sirsch, Vinzenz Pallotti University, Vallendar

10:45 Uhr

Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf aus Sicht der hausärztlichen Medizin
Dr. Anja Hesse, Medizinische Hochschule Hannover, Institut für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf aus Sicht der Ernährungswissenschaft
Selina Wachowiak, Vernetzungsstelle Seniorenernährung Niedersachsen in der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Niedersachsen

11:45 Uhr

Interaktion von Systemischen Erkrankungen und Mundgesundheit bei ambulanter Pflegebedürftigkeit (InSEMaP)
Dr. Thomas Zimmermann, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin
Prof. Dr. Petra Schmage, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Poliklinik für Parodontologie, Präventive Zahnmedizin und Zahnerhaltung

12:15 Uhr

Podiumsdiskussion Mundgesundheit von Senior*innen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf fördern
Prof. Dr. Petra Schmage, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Poliklinik für Parodontologie, Präventive Zahnmedizin und Zahnerhaltung
Prof. Dr. Erika Sirsch, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar
Dr. Anja Hesse, Medizinische Hochschule Hannover, Institut für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin
Selina Wachowiak, Vernetzungsstelle Seniorenernährung Niedersachsen in der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Niedersachsen
Dr. Thomas Zimmermann, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin
Jörn Döhnert, Dipl. Päd./Akad. Sprachtherapeut, Hannover

13:15 Uhr

Mittagspause

14:15 Uhr Optimierung der Dysphagie-Therapie bei Pflegebedürftigen
Jörn Döhnert, Dipl. Päd./Akad. Sprachtherapeut, Hannover
14:45 Uhr

Vorstellung der Workshops

14:50 Uhr

Kaffeepause, Raumwechsel

15:05 Uhr

Workshops

Workshop 1
Mundgesundheit und Ernährung

Sebastian Pohl, AWO CAT Catering Service GmbH, Gehrden

Workshop 2
Mundgesundheit und (Alten-) Pflege

Ramona Waterkotte, Pflegekosmos

Workshop 3
Mundgesundheit und Zahnmedizin

Silke Lange und Dr. Dorothee Riefenstahl, Zahnärztekammer Niedersachsen

16:10 Uhr

Zusammenfassung, gemeinsamer Abschluss

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Moderation
Ramona Waterkotte, Pflegekosmos

Fortbildungspunkte

Für die Teilnahme werden 9 Fortbildungspunkte auf Grundlage der Punktebewertung von KZBV/BZÄK/DGZMK vergeben.

Fortbildungspunkte der Ärztekammer Niedersachsen sind beantragt.

Im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender können für diese Veranstaltung 6 Fortbildungspunkte anerkannt werden.

Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Inhaber*innen der Zertifikate von DGE, VDD und VDOE sowie des VFED mit 6 Punkten berücksichtigt.

Hinweis

Aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie kann es sein, dass vor Ort geplante Tagungen kurzfristig in ein digitales Format übertragen werden. Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite, ob diese Tagung wie geplant stattfindet. Sofern Sie sich bereits angemeldet haben, informieren wir Sie selbstverständlich über entsprechende Änderungen. Bitte beachten Sie die jeweiligen Teilnahmebedingungen.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro für niedergelassene ärztliche Teilnehmende und 75 Euro für nichtärztliche Teilnehmende sowie Teilnehmende im Angestelltenverhältnis. Anmeldeschluss ist 7 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur schriftlich über unsere Website unter www.gesundheit-nds.de entgegengenommen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt „Storno“. Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung.

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Internet: www.gesundheit-nds.de

Die LVG & AFS Nds. e. V. wird institutionell gefördert durch: