Fachtagung
12. September 2022

7. Gesundheitskongress

Digital und flexibel – aber auch gesund? Die neue Arbeitswelt in der Nds. Landesverwaltung

Der Gesundheitskongress adressiert die spannenden Fragen: Wie soll das „neue Arbeiten“ in Zukunft in der Landesverwaltung gestaltet sein? Was bedeutet das für Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz?

Anmeldung

Die digitale Transformation ist mit tiefgreifenden Veränderungen der Arbeitswelt verbunden. Verstärkt durch die Corona-Pandemie sind diese Umbrüche auch in der Niedersächsischen Landesverwaltung längst für jede und jeden zu spüren. Mobile Arbeitsformen gehören mittlerweile zum Alltag. Neben mehr Flexibilität und Selbstbestimmung sind mit der „neuen Arbeit“ aber auch zahlreiche Herausforderungen für die Dienststellen verbunden, besonders mit Blick auf die Gesundheit der Beschäftigten.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat das „neue Arbeiten“ auf die Mitarbeitenden? Was bedeutet das für das Gesundheitsmanagement und den Arbeitsschutz in den Dienststellen? Welche Konzepte braucht es, die den Bedürfnissen der Landesbeschäftigten ebenso Rechnung tragen wie den Anforderungen an eine zukunftsgerichtete, moderne und effiziente Verwaltung?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Gesundheitskongresses. Erkenntnisreiche Vorträge am Vormittag, ein Lunch-Talk sowie intensive Workshops am Nachmittag versprechen den Teilnehmenden wichtige Impulse, um gesunde Arbeitsstrukturen in ihren Dienststellen zu fördern und zu etablieren.

Eingeladen sind Akteur*innen aus Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz, Personalverantwortliche, Personalvertretungen sowie Führungskräfte.

Programm

09:30 Uhr

Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung

10:15 Uhr

In Zeiten des Wandels: Wie wirkt sich die digitalisierte Arbeitswelt auf die (psychische) Gesundheit von Beschäftigten aus?
Prof. Dr. Nico Dragano, Universitätsklinikum Düsseldorf, Institut für Medizinische Soziologie

11:15 Uhr

Veränderungen von Arbeitsprozessen: Was bedeuten sie konkret für das Gesundheitsmanagement im öffentlichen Dienst?
Dr. Beatrix Behrens, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

12:00 Uhr

Mittagspause

12:45 Uhr

Lunch Talk
Chancen und Herausforderungen für gesundes Arbeiten in der hybriden Arbeitswelt der Niedersächsischen Landesverwaltung

u.a. Podiumsteilnehmende:

Minister Boris Pistorius, Nds. Ministerium für Inneres und Sport

Dr. Beatrix Behrens, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Alexander Zimbehl, Nds. Beamtenbund (NBB)

Detlef Ahting, Verdi Nds.

13:30 Uhr

Pause

14:00 Uhr

Parallele Workshops

Workshop 1
Aus der Praxis: Experiment Flexoffice
IT.Niedersachsen

Workshop 2
Aus der Praxis: Vom analogen in den digitalen Arbeitsalltag

Ulrike Engelmann, Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Workshop 3
Die Form mobiler Arbeit mit den Anforderungen des Arbeitsschutzes vereinbaren – Wie kann das gelingen?
Stefan Pemp, Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Antje Juschkat und Christian Hecht, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hannover

Workshop 4
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der mobilen Arbeitswelt
Heike Klamroth, Behörde für Justiz und Verbraucherschutz Hamburg

 

Workshop 5
Gesundes Führen auf Distanz: Worauf kommt es an?
Antje Mein, Institut Gesunde Karriere

Workshop 6
Ein anderer Umgang mit Stress: Ressourcentraining durch praktische Übungen
Jan Kolz und Vincent Barth, Nds. Ministerium für Inneres und Sport, CARE-Beratung

15:45 Uhr

Tagungsbeobachtung: Graphic Recording
Tanja Föhr, FÖHR Agentur für Innovationskulturen

16:00 Uhr

Silicon Valley Spotlight: Innovationskultur und moderne Führung
Prof. Dr. Sabine Remdisch, Leuphana-Universität Lüneburg, Institut für Performance Management

16:30 Uhr

Veranstaltungsende

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro. Anmeldeschluss ist jeweils 7 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur schriftlich über das Anmeldeformular entgegengenommen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt "Storno". Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung.

Bitte benennen Sie bei Ihrer Anmeldung schon den von Ihnen gewünschten Workshop am Nachmittag. Hingewiesen sei darauf, dass es hier begrenzte Kapazitäten gibt.

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Internet: www.gesundheit-nds.de

Die LVG & AFS Nds. e. V. wird institutionell gefördert durch: