Forum für eine kultursensible Altenhilfe

Das „Forum für eine kultursensible Altenhilfe“ setzt sich seit mehr als 20 Jahren für einen gleichberechtigen Zugang und eine gleichwertige Qualität von Pflege, Betreuung und Beratung eingewanderter Senior*innen ein. Es ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Verbänden aus den Arbeitsfeldern der Altenhilfe und Migrationsarbeit, von Migrantenorganisationen und Wissenschaftler*innen.

Ziele und Schwerpunktthemen

Das Forum hat sich die folgenden Ziele und Arbeitsschwerpunkte gesetzt:

  • Kultursensibilität und interkulturelle Öffnung in den Regeldiensten der Altenhilfe etablieren
  • Information von Menschen mit Einwanderungsgeschichte über die Angebote der Altenhilfe
  • Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Altenhilfe, Migrationsdiensten und Migrantenselbstorganisationen
  • Initiieren von Vernetzungsstrukturen auf regionaler sowie auf Bundesebene

Mitglieder

BAGIV – Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e. V.

BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V.

AWO Bundesverband e. V.

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e. V.

Caritasverband Frankfurt e. V.

DeJaK-Tomonokai e. V. (Deutsch-Japanischer Verein für kultur- sensible Pflege)

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz

Deutscher Caritasverband e. V.

Deutsches Rotes Kreuz – Generalsekretariat

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband

Forschungsgesellschaft für Gerontologie e. V.

KDA – Kuratorium Deutsche Altershilfe

KompetenzZentrum interkulturelle Öffnung der Altenhilfe

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozial- medizin Niedersachsen e. V.

Zusammenarbeit

Die Mitglieder der Koordinierungsgruppe des Forums treffen sich aktuell viermal jährlich im Rahmen von Videokonferenzen. Organisationen, die an einer Mitarbeit interessiert und auf Bundesebene tätig sind, können sich gerne melden.