14. Januar 2021 Der neue „Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege“

 
Erstellt am 04.12.20 von Johanna Diedrich

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Die Aktualisierung des Expertenstandards in 2020 vereinigt die beiden Expertenstandards „Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen“ (2011) und „Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen“ (2015). Die Besonderheiten im Schmerzmanagement werden dabei hervorgehoben. Das gemeinsame Auftreten von akuten und chronischen Schmerzen muss von Anfang an berücksichtigt werden. Es gilt der Entstehung sowie Chronifizierung von Schmerz entgegenzuwirken, Schmerzen zu beseitigen oder eine akzeptable Schmerzsituation zu erreichen. Ein individuell angepasstes Schmerzmanagement kann somit Lebensqualität und Funktionsfähigkeit fördern.

Während der Fortbildung blicken Sie unter anderem auf die Bedeutung, Notwendigkeit und die Handlungsebenen des pflegerischen Schmerzmanagements, auf den Umgang mit Schmerzassessments bei Menschen mit und ohne kognitiven Einschränkungen, medizinische und nicht medizinische Maßnahmen im Rahmen des Behandlungsplans, Nebenwirkungen von Behandlungen sowie die Umsetzung der Pflegedokumentation.

Die Fortbildung wird den jeweils aktuellen Veröffentlichungen, Veränderungen und Neuerungen angepasst.

 

Ort
Via Zoom-Online-Fortbildung

Die Zugangsdaten übermitteln wir Ihnen spätestens 24 Stunden vor Beginn der Online-Fortbildung. Die Materialien erhalten Sie ebenfalls per E-Mail.

Uhrzeit
09:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Arbeitsweise
Vortrag, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele, Diskussionen, Praxisbeispiele

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in der stationären und ambulanten Pflege 

Dozentin
Manuela Ahmann, Diplom Medizin Pädagogin, Dozentin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Qualitätsbeauftragte und Interne Auditorin, Multiplikatorin Strukturmodell, Master-Multiplikatorin Indikatorenmodell

Teilnahmegebühr
109 Euro

Anmeldeschluss
07. Januar 2021