12. Mai 2020 Da bleibt kein Auge trocken – Humor in der Altenpflege

 
Erstellt am 25.10.19 von Isabelle Rudolph

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Humor ist Trumpf – besonders im Umgang mit demenziell veränderten Menschen kann Humor hilfreich sein. Generell sollte im Leben doch herzlich und möglichst viel gelachtet werden.

Schließlich sind wir bestrebt, dem „Normalitätsprinzip“ folgend, das Leben in einer Pflegeeinrichtung so „normal“ zu gestalten, wie vor dem Auszug aus der eigenen Häuslichkeit.

Humor und ein würde- sowie respektvoller Umgang mit alten Menschen sind keine Gegensätze, sondern sich positiv auf das psychosoziale Wohlbefinden auswirkende Elemente. Durch den Einsatz von Humor kann es gelingen, die Lebensqualität der Bewohner*innen nachhaltig zu steigern. Humor entspannt und hilft dabei, Krankheiten oder Verlusterfahrungen besser zu verarbeiten. Die positiven Auswirkungen kommen nicht nur den Bewohnenden zu Gute, sondern auch den Angehörigen sowie dem Personal und spiegeln sich in der Qualität der Beziehungen wider.

Im Tagesverlauf der Fortbildung werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie Humor oder auch Clownerie in einer Pflegeeinrichtung sinnvoll eingesetzt werden können. Es wird deutlich, wie rasch Berührungsängste abgebaut werden können.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input und Austausch, Diskussionen, Fallbeispiele 

Zielgruppe
Führungs- und Pflegefachkräfte aus dem ambulanten und (teil-) stationären Bereich, Mitarbeitende sozialer Dienste, Betreuungskräfte gem. §43b SGB XI (Alltagsbegleiter*innen), alle Interessierten

Dozent
Bernd Hoffmann, Dipl.-Soz. Päd., Dozent & Gutachter im Gesundheitswesen, Geschäftsführer & Einrichtungsleiter

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
28. April 2020