14. November 2019 Das Tabu! – Sexuelle Sehnsucht als Belastung in der Pflege

 
Erstellt am 13.05.19 von Isabelle Rudolph

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Zärtlichkeit und sinnliche Nähe machen uns glücklich!

Auch wenn es etwas ganz Natürliches ist, gestaltet sich der Zugang zu diesem Doppeltabu oft schwer. Gerade wenn wir uns als Pflegende vor den täglichen Herausforderungen wie Personalmangel, strukturellen Problemen und nicht zuletzt den ganz persönlichen Widersprüchen von Schuld, Scham aber auch Ekel wiederfinden. Die eigene Sozialisation prägt unsere Werte und Normen, welche wiederum unser Handeln bestimmen. Wichtig ist bei diesem Thema Wunsch und Wille auf beiden Seiten zu respektieren. Denn Professionalität in der Pflege ist vor allem auch Abgrenzung – aber wie kann das funktionieren?

Haben wir dafür schon den legitimen Raum, eine Kommunikationsstruktur und/oder institutionelle Rahmenbedingungen geschaffen? Welche Möglichkeiten haben Senior*innen und immobile Menschen körperliche Nähe und selbstbestimmte sinnliche Intimität zu erfahren?

Diese und weitere Fragen werden in der Fortbildung angesprochen und lösungsorientiert diskutiert.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input und Austausch

Zielgruppe
Alle Interessierten

Dozentin
Gabriele Paulsen, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin nach §7a SGB XI, Coach, Fachbuchautorin

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
31. Oktober 2019