16. September 2019 Endlich mal die Seele baumeln lassen? – Entspannungsmethoden in der Betreuungsarbeit

 
Erstellt am 13.05.19 von Isabelle Rudolph

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Die Fähigkeit sich zu entspannen ist für viele Menschen der rettende Anker im alltäglichen Durcheinander. Doch gerade Senior*innen fällt es aufgrund von Krankheit und Veränderungen in der Lebenssituation oft besonders schwer, Stress abzubauen. Liegen zusätzlich kognitive Einschränkungen vor, verschärft sich die innere Anspannung und das Gehirn arbeitet ohne Pause. Gedächtnis- und Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität und Schlafstörungen können Folgen sein und lassen den Alltag für alle Beteiligten zur Herausforderung werden.

In dieser Fortbildung erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in verschiedene Entspannungsmethoden für Senior*innen, die sie in ihrer Betreuungsarbeit einfließen lassen können. Praktische Übungen zeigen die Anwendung und Wirksamkeit von autogenem Training, kleineren Massagen, Aromaölen und deren Wirkung.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input und Austausch, Übungen

Bitte mitbringen:

  • Gymnastikmatte, Decke und Kissen


Zielgruppe
Pflege- und Betreuungskräfte, alle Interessierten

Dozentin
Tanja Lisi, Entspannungspädagogin

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
30. August 2019