Im Alltag der Pflegedienste und Beratungsstellen spielen viele Rechtsgrundlagen, insbesondere der Kranken- und Pflegeversicherung sowie der Sozialhilfe, eine wichtige Rolle. Allerdings werden diese Gesetze ständig geändert und weiterentwickelt. Aus diesem Grund bietet diese Fortbildung ein umfassendes Update über aktuelle Änderungen, wesentlicher Leistungen und deren Übersetzung für den Arbeitsalltag.

Bei der Pflegeversicherung geht es um die Beratungsangebote und ihre Abgrenzung, Einstufungsfragen, zur Hilfsmittelversorgung sowie zu den Sachleistungen. Insbesondere wird der Blick auf die Kostenerstattungsleistungen der Verhinderungspflege und die Entlastungsleistungen gerichtet.

Im Bereich der Sozialhilfe wird die Neudefinition der Hilfe zur Pflege, aber auch die erhöhten Einkommensgrenzen behandelt. Im Rahmen der Krankenversicherung sind vor allem das Verordnungsverhalten sowie der Umgang mit Ablehnungen und den Nachfragen der Krankenkassen Themen.

Veranstaltungsflyer >>

 

Ort
Via Zoom-Online-Fortbildung

Die Zugangsdaten übermitteln wir Ihnen spätestens 24 Stunden vor Beginn der Online-Fortbildung. Die Materialien erhalten Sie ebenfalls per E-Mail.

Uhrzeit
09:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input und Austausch, Beantwortung individueller Fragen

Zielgruppe
Führungs- und Pflegefachkräfte sowie alle in der Versorgung und Betreuung tätigen Berufsgruppen, alle in der Beratung Tätige

Dozent
Andreas Heiber, Unternehmensberater, Fachbuchautor

Teilnahmegebühr
109 Euro 

Anmeldeschluss
16. Februar 2021