17. November 2020 4. Bundeskonferenz Frauengesundheit

 
Erstellt am 14.10.20 von Johanna Diedrich

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

4. Bundeskonferenz Frauengesundheit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Bundesministeriums für Gesundheit

Herz-Kreislauf-Gesundheit bei Frauen: Neue Aspekte und aktuelle Herausforderungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen galten lange Zeit als „Männerproblem“. Wie wir heute jedoch wissen, spielt die Herz-Kreislauf-Gesundheit bei Frauen eine ebenso große Rolle. Sowohl bei Frauen als auch bei Männern sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Todesursache Nummer eins. Tatsächlich sterben mehr Frauen an einer Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems als an Brustkrebs. Trotzdem wird das Risiko häufig unterschätzt. Die 4. Bundeskonferenz Frauengesundheit von BZgA und BMG nimmt daher die Herz-Kreislauf-Gesundheit von Frauen in den Blick.

Zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen unter anderem Bluthochdruck, koronare Herzerkrankung, insbesondere Herzinfarkt, Herzschwäche und Schlaganfall. Doch von welchen Erkrankungen sind Frauen besonders betroffen? Welche Risikofaktoren tragen zur Entstehung bei und wie äußern sich die Erkrankungen? Dies sind nur einige der Fragen, die von Fachexpertinnen und -experten auf der Konferenz diskutiert werden.

Die Konferenz will dazu beitragen, das Wissen der Bevölkerung zum Thema Herz-Kreislauf-Gesundheit bei Frauen zu erweitern. Neben wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Gendermedizin im Bereich Herz-Kreislauf wird es auf der Veranstaltung vor allem um für Frauen relevante Aspekte der Gesundheitsförderung und Prävention gehen. Was können Frauen selbst tun, um zu ihrer Herz-Kreislauf-Gesundheit beizutragen? Und wie kann das Risikobewusstsein von Frauen geschärft werden? Die Konferenz richtet sich insbesondere an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die vor Ort mit Frauen arbeiten, z. B. in Beratungsstellen, in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in Bildungseinrichtungen, im Sportbereich.

 
++++++++++

Bitte beachten Sie:
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt ausschließlich über die Website des Frauengesundheitsportals!

www.frauengesundheitsportal.de/konferenzen/bundeskonferenz-frauengesundheit-2020/anmeldung-zum-livestream/

++++++++++

 

Programm

10:00 Uhr | Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Heidrun Thaiss, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln

Grußwort
Sabine Weiss MdB, Parlamentarische Staats-
sekretärin, Bundesministerium für Gesundheit Berlin

10:20 Uhr | Frauenspezifischer Blick auf Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems: Errungenschaften und Neuigkeiten aus der Gendermedizin
Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek, Charité Berlin

Diskussion

10:50 Uhr | Pause

11:05 Uhr | Psychosoziale Aspekte: Wie wirken sich Stress, Depressionen und Erschöpfung auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit von Frauen aus?
Prof. Dr. Karl-Heinz Ladwig, Technische Universität München

Diskussion

11:35 Uhr | Wissenschaft trifft Praxis – von der Analyse zur Aktion.

Zwiegespräch 1 Stress und psychosoziale Risikofaktoren
Wissenschaft: Dr. Stefanie Sperlich, Medizinische Hochschule Hannover
Praxis: Anne Schilling, Müttergenesungswerk, Berlin

Diskussion

12:00 Uhr | Mittagspause

12:50 Uhr | Zwiegespräch 2 Sucht: Rauchen, Medikamente und Alkohol
Wissenschaft: Prof. Dr. Sabina Ulbricht, Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung Standort Greifswald und FACT e. V.
Praxis: Rona Größler, Frauengesundheitszentrum Wiesbaden

Diskussion

13:15 Uhr | Gesprächsrunde: Was stärkt die Herz- und Gefäßgesundheit von Frauen? Eine Analyse mit Blick auf das Verhalten und die Lebensverhältnisse
Prof. Dr. Karl-Heinz Ladwig, Technische Universität München
Dr. Franziska Prütz, Robert Koch-Institut Berlin
Prof. Dr. Dr. Christine Joisten, Deutsche Sporthochschule Köln
Prof. Dr. Renate Oberhoffer, Technische Universität München

Diskussion

14:10 Uhr | Schlusswort
Dr. Monika Köster, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln

14:20 Uhr | Ende der Tagung

Moderation
Yve Fehring