24. September 2019 „Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung in Niedersachsen“ (Osnabrück)

 
Erstellt am 04.07.19 von Birgit Wolff

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück

Das neue Pflegeberufereformgesetz löst einen weitreichenden Systemwandel in der Ausbildung der Pflegeberufe aus. 2020 hält es Einzug in die Ausbildungsstätten in Niedersachsen. Die Einführung der generalistischen Pflegeausbildung stellt Akteur*innen in Pflegeschulen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. So stehen sie beispielsweise vor den Aufgaben, neue Kooperationen einzugehen, in kurzer Zeit Ausbildungscurricula auf Grundlage des neuen Landesrahmenlehrplans zu entwickeln und miteinander abzustimmen sowie die betriebliche Finanzierung zu kalkulieren. Weiterhin müssen entsprechende Qualifikationsvoraussetzungen für Lehrkräfte und Anleiter*innen geschaffen und diese in ausreichender Zahl vorgehalten werden. Einige Kommunen in Niedersachsen übernehmen in diesen Prozessen moderierende und unterstützende Funktionen. Ihre Lösungsansätze können als gute Beispiele auch für andere Landkreise und kreisfreie Städte dienen.

Die Veranstaltungen informieren in vier Regionen Niedersachsens über die aktuellen Entwicklungen. Sie sollen dazu beitragen, Kooperationen zu initiieren und Überlegungen zum Aufbau tragfähiger und nachhaltiger Strukturen in den Kommunen anzuregen. Außerdem werden bis dahin belastbare Informationen über die Ausgestaltung des Pflegeausbildungsfonds vorliegen, die im Rahmen der Veranstaltungen vermittelt werden. Dazu gibt es Vorträge sowie interaktive Austauschplattformen für alle Akteur*innen auf kommunaler Ebene sowie aus dem Feld der schulischen und praktischen Pflegeausbildung.

Die LVG & AFS organisiert die Fachveranstaltungen und bietet in den Kommunen Beratung an. Weiterhin beteiligen sich das Kultusministerium Niedersachsen, der Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH und das „Beratungsteam Pflegeausbildung“ des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Die finanzielle Förderung erfolgt durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachsen.

 

Programm, Osnabrück

12:30 Uhr | Ankommen und Begrüßungskaffee

13:00 Uhr | Begrüßung
Grußworte
Matthias Seele, Kreisrat Landkreis Osnabrück
Dr. Holger Steinwede, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

13:15 Uhr | Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung
Neue Ausbildung in der Pflege – Voraussetzungen in Niedersachsen
Dr. Dag Danzglock, Niedersächsisches Kultusministerium
Vortrag

Umsetzung in die Ausbildungspraxis
Kooperationen und Ausbildungsverträge
Dr. Hans Peter Engelhard, Referat 306, Qualifizierung Pflegeausbildung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Der Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen – Finanzierung der generalistischen Pflegeausbildung
Der Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH
Peter van den Engel, Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH
Vortrag

15:15 Uhr | Kaffeepause

15:30 Uhr | Podiumsdiskussion zu praktischen Fragestellungen und kommunalen Umsetzungsbeispielen aus Niedersachsen
Birgit Burkhardt, Ausbildungsverbund Pflege Oldenburg und Region
Vortrag
Dr. Dag Danzglock, Niedersächsisches Kultusministerium
Dr. Hans Peter Engelhard, Referat 306 Qualifizierung Pflegeausbildung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Peter van den Engel, Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH
Tomke zur Brügge, Perspektive: Pflege e.V. Landkreis Vechta

Moderation: Martina Kipp, LVG & AFS Nds. e. V.

17:00 Uhr | Informationen zu Fördermöglichkeiten und Beratungsangeboten der Bundesagentur für Arbeit
René Duvinage, Agentur für Arbeit Osnabrück

17:15 Uhr | „Komm.Care“ – Kommune gestaltet Pflege in Niedersachsen
Ein Beratungs- und Moderationsangebot
Martina Kipp, LVG & AFS
Vortrag

17:30 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Patrizia Rothofer, LVG & AFS Nds. e. V.

 

Diese Veranstaltung wird an den folgenden Veranstaltungsorten wiederholt:

Mo, 26. August 2019, Hildesheim

Mo, 09. September 2019, Oldenburg

Mo, 16. September 2019, Lüneburg