25. Juni 2019 „Kommunikation über Essen und Bewegung in der KiTa“

 
Erstellt am 06.05.19 von Angelika Maasberg

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Große Rosenstraße 18, 49074 Osnabrück

9. Fachtagung Tischlein deck dich

Eine gelingende Kommunikation in der KiTa mit allen Beteiligten ist die Grundlage für die Entwicklung eines gemeinsamen Ernährungs- und Bewegungsverständnisses und somit der erfolgreichen Umsetzung eines ganzheitlichen, gesundheitsfördernden Ansatzes. Dabei geht es nicht nur darum, gesunde Mahlzeiten und Bewegungsangebote vorzuhalten, sondern vielmehr alle Beteiligten langfristig für diese Thematik zu gewinnen, im Dialog zu bleiben und gemeinsam zu agieren.

Warum verstehen mich manche Eltern nicht? Warum holt man aus einem Gespräch nicht immer das raus, was man sich vorher vorgestellt und gewünscht hat? Kann man das Gespräch so führen, dass es anschließend zu einem gemeinsamen Handeln führt?

Diese und ähnliche Fragen werden auf der Fachtagung erörtert, diskutiert und Lösungsvarianten gemeinsam erarbeitet. Ein lebendiger, interaktiver Vortrag wird ergänzt durch motivierende Foren zu Themen wie Speiseplangestaltung, Süßigkeiten-Konsum, Frühstücksboxen, Bewegungsangebote und Kritikgespräche.

Die Tagung richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Bereichen Pädagogik, Ernährung, Sport und Gesundheit sowie an Elternvertreterinnen und Elternvertreter.

 

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung
Begrüßungsgetränke und Milchshakes

10:00 Uhr | Eröffnung und Begrüßung
Barbara Otte-Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (angefragt)
Maria Aepkers, Leiterin der Kath. Familien-Bildungsstätte e. V.

Moderation
Dörthe Hennemann, DGE-Sektion Niedersachsen
Angelika Maasberg, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

10:20 Uhr | Wie sag ich`s meinen Eltern? –So gelingen schwierige Elterngespräche.
Warum verstehen manche Eltern Sie nicht? Warum holt man aus einem Gespräch nicht immer das raus, was man sich vorher vorgestellt und gewünscht hat? Kann man das Gespräch so führen, dass es anschließend zu einem gemeinsamen
Handeln führt? Diese Fragen sollen theoretisch ergründet und durch kurze Interventionen praktisch erfahrbar gemacht werden.
Tomma Hangen, Diplom Sprechwissenschaftlerin, Coach (dvct)
Vortrag

12:45 Uhr | Imbisspause

13.45 Uhr | Ablauf der Foren

Moderation
Verlosung von zwei Puppentheateraufführungen
„Herr Klugschwatz und seine verrückte Milchidee“

14.00 Uhr | Foren

Forum 1
„Ein Speiseplan – viele Wünsche!“
Bei der Planung des Speiseplans ist einiges zu berücksichtigen, wie zum Beispiel das Budget, das Lebensmittelangebot, die personellen Voraussetzungen – und die Wünsche der Kinder und Eltern. Einen Speiseplan so zu gestalten, dass er bei möglichst vielen ankommt, ist ein Balanceakt. Bei diesem Forum werden Gelingfaktoren gemeinsam diskutiert.
Nicole Eckelmann, DGE-Sektion Niedersachsen

Forum 2
Konflikt- und Kritikgespräche führen
Schnell können Missverständnisse zu Beschwerden und Beschwerden zu Vorwürfen werden und damit ein schlechtes Gefühl beim Empfänger hinterlassen. In diesem Forum werden Sie Kommunikationsmöglichkeiten kennenlernen, die Ihnen das Annehmen und Mitteilen von Kritik erleichtert.
Tomma Hangen, Diplom Sprechwissenschaftlerin, Coach (dvct)
Vortrag

Forum 3
Ernährung und Bewegung
250 kcal – Oder darf es ein bisschen mehr sein? Welche Menge Lebensmittel enthält eigentlich 250 kcal und wie lange müssen welche Bewegungen für die Verbrennung von 250 kcal absolviert werden? Dieses Forum, in dem sich alles um das Thema Sport und Ernährung dreht, gibt Antworten.
Till Siekmann-Fuß, Referent im LandesSportBund Niedersachsen e. V. – Bildungsteam

Forum 4
„Alles was süß macht – geliebt – gehasst – getarnt – ersetzt!“
Informationen über Konsum, Unterschiede, Verwendung, Alternativen, Umgang mit Süßmachern. Ein kurzer Überblick über die verschiedenen Süßmacher zeigt auf, wie und wo sich Zucker versteckt und welche Wirkungen der übermäßige Konsum hat. Laut Fachgesellschaften soll der Verzehr ein gewisses Maß nicht überschreiten. Zentral ist die Frage nach einem bewussten Umgang mit „Süßem“ in der KiTa: Zucker eine Sünde oder Vergnügen – verteufeln oder genießen? Vorgestellt und diskutiert werden Maßnahmen zur Sensibilisierung. Ziel ist, verantwortungsvolle, praktikable Handlungsmöglichkeiten für den KiTa-Alltag zu entwickeln. Bringen Sie Erfahrungen und Beispiele dazu gerne mit.
Annette Liebner, Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V., Osnabrück

Forum 5
Minisportabzeichen mit Hoppel und Bürste
Wir begleiten den Hasen Hoppel und den Igel Bürste auf ihrem Weg durch den Eichenwald zu einer alten Freundin, Frau Eule. Sie hat heute Geburtstag. Unterwegs warten einige aufregende Abenteuer mit vielen Bewegungshindernissen.
Reinhard Langemeyer, Referent in der Sportregion Osnabrück Stadt

Forum 6
Gemeinsam schmausen in den Pausen – Sinnvolles für die Brotbox
Ein gemeinsames ausgewogenes Frühstück fördert die Kommunikation und das Sozialverhalten sowie die Konzentration, Leistungsfähigkeit, Fröhlichkeit und Aktivität. Wie sieht eine kinderfreundliche Frühstücksmahlzeit aus? Wie können Eltern Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Milchprodukte geschickt kombinieren? Wir stellen Muster-Brotboxen für verschiedene Frühstückstypen zusammen.
Christina Eilers und Lara Bodenhagen, Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e. V.

16.00 Uhr | Ende der Veranstaltung