In Niedersachsen sind mehr als 150 000 Menschen von einer Demenz betroffen. Kommen Menschen mit Demenz zur Behandlung ins Krankenhaus, stellt dies oft eine große Herausforderung für alle Beteiligten dar. Die Niedersächsische Landesregierung hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Versorgung von demenzkranken Menschen während eines Krankenhausaufenthaltes zu verbessern und stellt nun im Rahmen eines Wettbewerbs 1,5 Millionen Euro Landesförderung für Modellprojekte zur besseren Versorgung Demenzerkrankter während eines stationären Krankenhausaufenthaltes bereit.

Gefördert werden neben baulichen Maßnahmen auch präventive und pflegerische Projekte sowie Betreuungsangebote durch Ehrenamtliche oder Angehörige.

Weiter Informationen sowie die Antragsunterlagen finden Sie unter:
www.tinyurl.com/y23bcfrb