Tagung „Von der Enquetekommission in die Praxis“ – jetzt digital!

Erstellt am 26.11.21 von Janine Sterner

Insbesondere in ländlichen Regionen Niedersachsens wird es in Zukunft zunehmend schwieriger werden, die medizinische Versorgung im gewohnten Maße aufrecht zu erhalten. Die Enquetekommission zur „Sicherstellung der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung“ legte im Frühjahr 2021 ihre Empfehlungen für alle wesentlichen Versorgungssektoren vor.

In der Tagung „Von der Enquetekommission in die Praxis“ am 8. Dezember 2021" diskutieren wir mit Expert*innen aus Politik und Praxis den aktuellen Umsetzungsstand, die nächsten Schritte, die zur Gestaltung zukunftsfähiger Versorgungsstrukturen erforderlich sind und welche Rolle die im Koalitionsvertrag der neuen Regierung formulierten Pläne dabei spielen. 

Die Veranstaltung wurde auf ein digitales Format umgestellt. Melden Sie sich gerne noch an!

 

Autonome Öffnungen in Braunschweiger Jugendzentren – partizipativ evaluiert

Erstellt am 12.11.21 von Alexandra Schüssler

Der Film zum Abschluss der zweiten Förderphase (März 2018 – Juli 2021) des Projektes PEPBS – Partizipative Evaluation der Präventionskette Braunschweigt – zeigt die Umsetzung der Autonomen Öffnungen in Braunschweiger Jugendzentren. Im Rahmen der Autonomen Öffnungen haben Jugendliche den Schlüssel für ihr Jugendzentrum wortwörtlich selbst in die Hand genommen. Welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben und welche Schlüsse aus dem Projekt gezogen wurden, können Sie hier nachschauen: www.youtube.com/watch?v=iEMp9Tjbbho

Digitale Veranstaltungsreihe: Menschen mit Demenz im Krankenhaus

Erstellt am 09.11.21 von Johanna Ritter

Schon heute werden zunehmend mehr Patient*innen mit demenziellen Erkrankungen in Krankenhäusern behandelt, auch in den nächsten Jahren ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. Nicht selten werden Erkrankungen wie Demenz und Alzheimer erst während des Krankenhausaufenthaltes sichtbar, teilweise bleiben sie auch unentdeckt. Wie können Krankenhäuser das Auftreten von Deliren reduzieren? Wie können Angehörige im Krankenhaus besser informiert und einbezogen werden? Welche Versorgungskonzepte und innovative Ansätze existieren bereits, um den Bedürfnissen und Bedarfen von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung im Krankenhaus gerecht zu werden? Die Teilnahme ist kostenlos.

18. November 2021 – Delirprävention
25. November 2021 – Angehörigenarbeit
02. Dezember 2021 – Konzept der offenen Demenzstation

Neue Website des Beratungsservice Gesundheitsmanagement

Erstellt am 29.10.21 von Isabell Pook

Egal in welcher Rolle (Gesundheitsmanagementbeauftragte*r, Führungskraft, Steuerungsgruppenmitglied, …): auf der neuen Website des Beratungsservice Gesundheitsmanagement finden die Beschäftigten der niedersächsischen Landesverwaltung schnell und einfach das passende Angebot im Themenfeld Arbeit und Gesundheit. Zudem bietet die Website einen Überblick über aktuelle Veranstaltungen des Beratungsservice Gesundheitsmanagement und hält unterstützende Materialien bereit.

Das Angebot des Beratungsservice Gesundheitsmanagement wird zentral vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport finanziert.

Zur Website gelangen Sie hier.

Gesetzesreform zum Schwangerschaftsabbruch ist überfällig

Erstellt am 28.10.21 von Dr. Ute Sonntag

Die Abschlusserklärung des Fachkongresses „150 Jahre § 218 StGBwurde von mehr als 100 Organisationen und Netzwerken unterschrieben sowie von mehr als 600 Personen. Dies zeugt von einem starken gesellschaftlichen Rückhalt hinter der Forderung einer umfassenden gesetzlichen Regelung des Schwangerschaftsabbruchs außerhalb des Strafgesetzes. Die LVG & AFS ist Mit-Erstunterzeichnerin.

Am Donnerstag, dem 28. Oktober 2021, wird die Abschlusserklärung mit den zahlreichen Unterzeichnungen an die Vorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, CSU, FDP, die Linke und SPD verschickt mit dem Appell, dass sie sich jetzt der Herausforderung einer lang überfälligen die Gesundheit von Frauen* achtenden, menschenrechtskonformen Gesetzesreform konstruktiv stellen.

Zur Abschlusserklärung

…für mehr Gesundheit in Ihrem Quartier - Digitale Informationsveranstaltung

Erstellt am 21.10.21 von Sabrina Weitemeier

Quartiere als Setting der Gesundheitsförderung bieten die große Chance, Menschen dort zu erreichen, wo sie leben, spielen, lernen, arbeiten und in Nachbarschaften eingebunden sind. Am 04. November 2021 von 10:00 – 12:45 Uhr laden wir Sie gemeinsam mit der AOK Niedersachsen und der LAG Soziale Brennpunkte Nds. e. V. zu einer digitalen Informationsveranstaltung zum Programm „Gesundheit im Quartier“ ein. Nutzen Sie die Gelegenheit und tauschen Sie sich mit anderen Quartiersakteur*innen dazu aus, wie Sie das Thema Gesundheitsförderung bereits umsetzen und welche Chancen und Möglichkeiten sich darüber hinaus durch das Programm ergeben, Gesundheit vor Ort mit Leben zu füllen. Erhalten Sie durch Erfahrungsberichte Anregungen für Ihre eigene Praxis. Natürlich werden auch Fragen rund um die Antragsstellung, Förderung und Umsetzung des Programms beantwortet. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Niedersächsischer Gesundheitspreis 2021: Preisverleihung

Erstellt am 12.11.21 von Elena Reuschel

Mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis werden am 29. November 2021 (ab 16:00 Uhr) vorbildhafte Praxisbeispiele ausgezeichnet, die in diesen herausfordernden Zeiten mit überzeugenden und praxisnahen Ansätzen einen wertvollen Beitrag leisten. Ausgeschrieben wurde der Preis von dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der AOK Niedersachsen, der Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen sowie der Apothekerkammer Niedersachsen. Schirmherrin des Preises ist Daniela Behrens, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Die Preisverleihung wird live bei Youtube übertragen.

8. Jahrestagung der Gesundheitsregionen Niedersachsen

Erstellt am 13.10.21 von Dr. Marius Haack

„Rundum gesund rund um die Geburt“

Am 04. November ist es wieder so weit: die Gesundheitsregionen Niedersachsen laden zur digitalen Jahrestagung ein, diesmal zusammen mit dem Aktionsbündnis „Gesundheit rund um die Geburt“. 

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Akteur*innen, die sich für ein gesundes Lebensumfeld für junge Familien stark machen.

Erfahren Sie mehr über den Handlungsrahmen des Nationalen Gesundheitsziels, über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und (regionale) Versorgungsformen. Werfen Sie außerdem einen Blick auf die Wünsche der Familien und Eltern sowie auf aktuelle Herausforderungen in der Hebammenversorgung und kommen Sie untereinander ins Gespräch. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Handlungsleitfaden „Gesundheit rund um die Geburt in Bremen“

Erstellt am 06.10.21 von Dr. Maren Preuß

In der Zeit rund um die Geburt werden wichtige Weichen für die Gesundheit von Kindern und ihren Familien gestellt. Viele Berufsgruppen können einen Beitrag dazu leisten, Eltern und ihre Kinder in dieser Lebensphase zu unterstützen. In der Praxis bestehen hier jedoch häufig Probleme. In dem Handlungsleitfaden der Initiativgruppe mit Vertreter*innen des Bremer Bündnis natürliche Geburt, der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport sowie der LVG & AFS werden Impulse für eine Verbesserung der Situation in Bremen vermittelt.

Das Papier basiert auf den Ergebnissen eines Fachtages am 06. November 2019.

Kurzwahl Gesundheit – Telefonische Fortbildung für Fachkräfte der Arbeitsförderung

Erstellt am 04.10.21 von Sabrina Weitemeier

Die Fortbildungsreihe, die im Rahmen des Projekts „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt“ initiiert wurde, feiert im Oktober 2021 1-jähriges Jubiläum. Jeden ersten Mittwoch im Monat schalten sich inzwischen 100 bis 250 Fachkräfte der Arbeitsförderung aus Niedersachsen und Bremen telefonisch dazu und erhalten durch Expert*innen aus dem Themenfeld „Gesundheit und Erwerbslosigkeit“ wertvolle Tipps für den Beratungsalltag mit erwerbslosen Menschen. In diesem Quartal hören wir einiges aus dem Themenfeld psychische Gesundheit, wie anhaltende Erwerbslosigkeit zum Stressfaktor werden kann und welche Rolle soziale Kontakte spielen. Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und ohne vorherige Anmeldung über eine telefonische Einwahl möglich.

Weitere Informationen zu den Themen und Terminen finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.