25. Oktober 2018 Smartphone, Tablet und Co. in der Kita?!

 
Erstellt am 06.02.2018 von Stephanie Schmitz

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Bierstraße 24, 49074 Osnabrück

Pädagogischer Umgang mit neuen Medien

Medien haben in unserer heutigen Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert und eine außerordentliche Präsenz. Sie sind permanent und in Überfluss vorhanden und nutzbar. Alte Medien, wie zum Beispiel ein Buch werden schon seit längerer Zeit durch neue Medien, wie der CD/mp3-Player (Hörspiele und Musik), dem Fernseher und dem Computer ergänzt. In den letzten Jahren kamen vermehrt die Smartphones und Tablets - und mit ihnen auch die sozialen Netzwerke, dazu. Auch sogenannte Smart-Toys sind auf dem Weg in die Kinderzimmer. Nicht nur die Eltern, sondern zunehmend auch die Kitamitarbeiter sind gefordert, Medienerziehung durchzuführen.

Aber ab wann ist der Einsatz neuer Medien sinnvoll? Ab welchem Alter werden unsere Kinder mit den neuen Medien konfrontiert? Wo sind Chancen zu erkennen und wo verbergen sich Risiken? Und was hat das alles mit der Gesundheit unserer Kinder zu tun?

Diese Fortbildung vermittelt einen Einblick in das Thema „pädagogischer Umgang mit neuen Medien“ und gibt eine Einführung in folgende Themen:

  • Zahlen, Daten, Fakten zur Mediennutzung
  • Unterschiede beim Medienkonsum Erwachsener und (Klein)Kinder
  • Auswirkungen der Nutzung „alter“ Medien
  • Grundlagenwissen zu (neuen) Medien
  • Kritische Reflexion der Mediennutzung
  • Chancen und Risiken von (neuen) Medien
  • Digitales Spielzeug/Smarttoys in Kinderzimmern als neue Entwicklung
  • Die Rolle der Eltern im Kontext neuer Medien
  • Faktoren für eine gelingende Elternarbeit
  • Haltungsfragen von Einrichtungen und Kitas
  • Gesundheitliche Auswirkungen von (zu viel) Medienkonsum

Diese und andere Themen werden aufgegriffen; dabei ist das Einbringen Ihrer Fragen, Anregungen und Erfahrungen unbedingt erwünscht.

Wir möchten mit dieser Tagung dazu beitragen, Ihre Medienkompetenz zu erweitern. Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken sollen deutlich werden. Die erworbene Medienkompetenz soll sich im Kita-Alltag in Haltungen und der Praxis niederschlagen, aber auch in Elterngesprächen nutzbringend angewandt werden können, um zu einem gesunden Umgang mit Medien und einer gesunden Entwicklung des Kindes beizutragen.


Teilnehmende
Erzieher*innen, Kita-Leitungen, Träger und weitere Personen, die im Setting Kita beschäftigt sind.

Ort
Romantikhotel Walhalla
Bierstraße 24, 49074 Osnabrück

Dozent*in
Reinhold Gravelmann
Dipl. Sozialpädagoge, Dipl. Pädagoge, Case-Manager, Eltern-Medientrainer der Landesstelle Jugendschutz Nds.

Teilnahmegebühr
25 Euro (inkl. Verpflegung)

Anmeldeschluss
12. September 2018