25. September 2018 Wege aus dem Lärm

 
Erstellt am 21.12.2017 von Stephanie Schmitz

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Spillmannsweg 30, 26871 Papenburg

Hören ist eine elementare Voraussetzung des Lernens. „Aber dort, wo Kinder, Jugendliche und Erwachsene jahrein, jahraus viele Stunden gemeinsam verbringen, um miteinander zu lernen, zu sprechen und zu arbeiten, herrschen mitunter akustische und auditive Bedingungen, die den Hörsinn beleidigen, die Nerven strapazieren und die eine traurige Botschaft transportieren: Ihr seid uns nicht so wichtig, für euch ist das gut genug.“ (Prof. J. Kahlert, Uni München)

Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sind in unseren Kindergärten permanentem Lärm ausgesetzt. Die tägliche Konfrontation mit diesem Lärm ist ein oft unterschätztes Problem, denn Lärm wirkt sich ungünstig auf die Sprachentwicklung, das Lern- und Spielverhalten sowie auf die Kognition von Kindern aus.

Darüber hinaus belastet Lärm den gesamten Organismus. So kann er z.B. körperliche Stressreaktionen auslösen, die zu ernst zu nehmenden Gesundheitsschäden physischer und/ oder psychischer Art führen können. Erschöpfung, Müdigkeit, Burnout, Hals- und Stimmbanderkrankungen, Tinnitus sowie Frühpensionierungen sind die Folge. Wenn der Lärm in den Räumen zum unüberhörbaren Problem wird, liegt das aber nicht nur an unruhigen Kindern, sondern zum einen an pädagogischen Konzepten, persönlichem Verhalten und zum anderen auch an schlechten raum- und bauakustischen Rahmenbedingungen.

In der Fortbildung soll darüber informiert werden, wie sich Lärm auf die Kinder und die Arbeitsbedingungen der Erzieher*innen auswirkt und was verändert werden muss.

Es werden Informationen über die vielfältigen Zusammenhänge von

  • Raumakustik
  • Pädagogische Konzepte und Projekte
  • Achtsamkeit
  • Entspannung 

vermittelt. Die Teilnehmer erhalten exemplarische Einblicke und Tipps für den Arbeitsalltag zur Umsetzung möglicher und notwendiger Maßnahmen.

Die Veranstaltung richtet sich an Erzieher*innen, Kita-Leitungen, Träger und weitere Personen, die im Setting Kita beschäftigt sind.


Teilnehmende
Erzieher*innen, Kita-Leitungen, Träger und weitere Personen, die im Setting Kita beschäftigt sind.

Ort
Historisch Ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg e. V.
Spillmannsweg 30, 26871 Papenburg

Dozent*in
Klaus Hausmann, Grund- und Hauptschullehrer, Gesundheitsberater, Therapeut für Retraining- und Hörtherapie

Teilnahmegebühr
25 Euro (inkl. Verpflegung)

Anmeldeschluss
14. August 2018