21. März 2019 Pflegende Angehörige begleiten, aber wie?

 
Erstellt am 12.11.2018 von Veronika Warga

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Die Zahl pflegender Angehöriger vergrößert sich stetig. Angehörige übernehmen private Pflegeaufgaben in einem Umfang und einer Dauer, die sie nicht selten an Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen.

„Angebote zur Unterstützung im Alltag“ sollen nicht nur pflegebedürftige Menschen unterstützen, sondern auch zur Entlastung pflegender Angehöriger beitragen.

Nach § 45a, Abs. 1 SGB XI werden explizit Angebote zur Pflegebegleitung benannt, die Pflegende zur gezielten Entlastung und beratenden Unterstützung dienen sollen.

Die bundesweite Initiative „Pflegebegleiter“ ist ein Zusammenschluss Freiwilliger, die pflegende Angehörige vor Ort unterstützt und deren Anliegen öffentlich ins Gespräch bringen will. Konzeptionell ist das ehemalige Bundesmodellprojekt auf selbstbestimmtes Lernen, Empowerment und Selbstorganisation ausgerichtet.

Vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Referentin aus der Initiative „Pflegebegleiter“ soll veranschaulicht werden, wie ein solches Angebot aufgebaut werden kann, welche Grundhaltung Freiwillige in dieser Aufgabe benötigen, welche Wünsche Angehörige haben und wie Bedarfe auch für bestimmte Gruppen von Angehörigen z.B. mit größerer Entfernung zum Pflegeort oder mit Migrationshintergrund aussehen. Thematisiert werden auch die Unterschiede zwischen Pflegebegleitung als Dienstleistung und als ehrenamtliches Angebot.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise

Fachlicher Input, Austausch, Diskussionen

Teilnehmende
Koordinator*innen von Angeboten zur Unterstützung im Alltag, Engagierte in Initiativen für pflegende Angehörige und alle Interessierten

Dozentin
Petra Kümmel, Gerontologin (FH), Lehrerin für Pflegeberufe, Kinaesthetics Trainerin, Fachberatung bürgerschaftliches Engagement in der Pflege

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
07. März 2019