Die Arbeit in den Einrichtungen und Diensten in der Pflege wird nicht nur durch die sich verschärfende Personalknappheit immer aufwändiger und schwieriger. Zahlreiche gesetzliche Neuheiten und Änderungen erfordern einen permanenten Fortbildungsbedarf für die Leitungsebenen.

  • Pflegestärkungsgesetze I, II und III
  • Hospiz- und Palliativgesetz (HPG)
  • Bundesteilhabegesetz (BTHG)
  • Datenschutz Grundverordnung (DS GVO)
  • Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG)
  • Entbürokratisierung
  • Neue und aktualisierte Expertenstandards
  • Neue Qualitätsprüfrichtlinien

U.v.m.

Veranstaltungsflyer >>

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise

Fachlicher Input, Übungen, Fallbeispiele, Diskussion

Teilnehmende
Pflegedienstleitungen, stellvertr. Pflegedienstleitungen, QM-Beauftragte

Ort
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.,
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Dozent
Hermann-Josef Ahmann, Dipl.-Ökonom, Einrichtungsleiter, Multiplikator Strukturmodell, ehem. Inhaber ambulanter Dienst

Teilnahmegebühr
195 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
20. November 2018