Aktuelle Herausforderungen im Gesundheitsmanagement verstehen und diskutieren

Eine sich wandelnde Arbeitswelt, der rasante technische Fortschritt und die gesellschaftlichen Veränderungen stellen auch die niedersächsische Landesverwaltung vor ständige Herausforderungen. Im heutigen Personalmanagement stellt der Themenkomplex Arbeit und Gesundheit ein wichtiges Feld dar, denn die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Beschäftigten sind Voraussetzungen für eine leistungsfähige Verwaltung.

Bereits seit 2003 ist das Land Niedersachsen im Gesundheitsmanagement aktiv und viele Dienststellen haben sich seit dem im Sinne einer gesundheitsförderlichen Personalpolitik auf den Weg gemacht. Arbeitsbedingte Belastungen wurden unter Beteiligung der Beschäftigten reduziert und gesundheitsförderliche Ressourcen gestärkt. Dabei sind die Dienststellen nicht auf sich gestellt, sondern können mittlerweile auf umfangreiche beratende und begleitende Unterstützung sowie entstandene Netzwerkstrukturen zurückgreifen.

Seit über einem Jahr wird die psychosoziale Beratung CARE den Beschäftigten der Landesverwaltung angeboten. Über die Angebote und ersten Erfahrungen wird bei der Tagung ebenso berichtet, wie von neuen gesetzlichen Veränderungen im Rahmen des Präventionsgesetzes.

Darüber hinaus wird den Teilnehmenden ausreichend Gelegenheit geboten, sich auf dem „Marktplatz“ mit anderen Dienststellen und Praktikerinnen und Praktikern auszutauschen, die vielfältigen Angebote kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen.

Der dritte Gesundheitskongress hat zum Ziel aktuelle Themen aufzugreifen, neue inhaltliche Impulse zu geben, neue Fragen aufzuwerfen, miteinander ins Gespräch zu kommen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren.
Eingeladen sind Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertretungen sowie Akteurinnen und Akteure aus dem betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Veranstaltungsflyer >>

Dokumentation >>

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungscafé

10:00 Uhr | Grußwort
Stephan Manke, Staatssekretär Nds. Ministerium für Inneres und Sport

10:20 Uhr | Neues vom Service „Arbeit und Gesundheit“
Sibylle Dörflinger & Judith Menschner, Nds. Ministerium für Inneres und Sport, Hannover

10:45 Uhr | Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz wie passen sie zusammen?
Prof. Dr. Gabriele Elke, Ruhr-Universität Bochum

11:45 Uhr | Pause

12:00 Uhr | Das Präventionsgesetz – was bringt es Neues?
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V.

12:30 Uhr | Mittagessen

13:30 Uhr | Marktplatz – „Rund ums Gesundheitsmanagement in der niedersächsischen Landesverwaltung“

Praxisbeispiele

  • Gesundheit in der Polizei (GiP)
    Michael Greve & Andrea Eggers
  • Landesamt für Statistik Niedersachsen
    Bianca Benedek & Lars Schiemann
  • Landesvermessung und Geobasisinformation – Landesbetrieb
    Susanne Prößler & N.N.
  • Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
    Sylvia Ehrhardt & Christian Haegele

Thementische

  • Wissenstransfer
    Silvia Meyer & Dr. Georg Andreas Gebhardt, Oberlandesgericht Celle
  • „Nicht geschimpft ist gelobt genug!“ – Ist Wertschätzung erlernbar?
    Heidi Drescher, Niedersächsisches Justizministerium; Andrea Küchler, Bildungsinstitut des nds. Justizvollzugs
  • Psychische Gefährdungsbeurteilung
    Kirstin Siebert, Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover; Hannes Kleinschmidt, BAD GmbH


Beratungsangebote

  • Beratungsservice Gesundheitsmanagement
    Mareike Claus & Janna Stern
  • Beratungsteam Niedersachsen
    Anette Heberlein & Jörg Tappe
  • CARE – psychosoziale Beratung in der niedersächsischen Landesverwaltung
    Sibylle Dörflinger & Judith Menschner
  • Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover, Landesunfallkasse Niedersachsen
    Viola Erckens & Nadine Stitz
  • Prozessbegleitung Gesundheitsmanagement
    Ellen Batmer & Maik Winter

14:30 Uhr | Pause

14:45 Uhr | Gute Gründe für mangelnde Wertschätzung in Organisationen?!
Dr. Mirko Zwack, Institut für systemische Intervention

15:45 Uhr | Abschluss

16:00 Uhr | Veranstaltungsende

Moderation
Mareike Claus und Janna Stern, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.