Kunstprojekte in der Seniorenbetreuung

Die Gabe, kreativ zu sein und gestalten zu können, ist nicht nur wenigen Zeitgenossen vorbehalten, sondern wohnt in jedem von uns. Joseph Beuys, ein bekannter deutscher Künstler, hat dazu überspitzt formuliert: „Jeder Mensch ist ein Künstler.“ Doch wie kann man hochbetagten und auch von Demenz betroffenen Menschen ermöglichen, sich mit Mitteln der Kunst auszudrücken? Welche Methoden eignen sich in der Betreuung mit Seniorinnen und Senioren?

In dem Seminar werden unterschiedliche kreative Methoden vorgestellt. Den Teilnehmenden soll Mut gemacht werden, kreative Angebote in Angriff zu nehmen und Spaß an diesen zu finden. Sie werden dabei selbst zu Stift und Pinsel greifen, mit unterschiedlichen Materialien arbeiten sowie Kunstprojekte ausprobieren und gestalten.

Veranstaltungsflyer >>

Uhrzeit
10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input, Diskussion und Austausch, Praxis/Übungen

Teilnehmende
Beschäftigte in der Tagespflege, in ambulanten Wohngemeinschaften, in der ambulanten Einzelbetreuung, in der stationären Pflege, Betreuungskräfte nach § 45 b und 87b SGB XI

Ort
Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Dozentin
Dorothee Rottmann-Heuer, Diplom Pädagogin, Gedächtnistrainerin

Teilnahmegebühr
140,- Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
13. Februar 2016