Ein Konzept, um die Gesundheit von Studierenden zu fördern, sollte analog dem betrieblichen Gesundheitsmanagement an Hochschulen umgesetzt werden. Die Techniker Krankenkasse und die LVG & AFS wollen hierzu mit dem bundesweiten Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen ein Gesamtkonzept entwickeln. Den Auftakt für dieses längerfristige Projekt bildet diese Kick-off Veranstaltung am 2. Juli 2015 in der TH Wildau. Interessante Praxisbeispiele und relevante Forschung werden vorgestellt. Erste Elemente eines Gesamtkonzeptes zu studentischem Gesundheitsmanagement werden diskutiert.

Alle Interessierten aus Hochschulen sind willkommen. Am 03. Juli 2015 schließt sich in Wildau die nächste regelmäßig stattfindende Arbeitskreissitzung an. Nähere Informationen dazu zeitnah unter www.gesundheitsfoerdernde-hochschulen.de

Programm >>

11:00 Uhr | Begrüßung
Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der TH Wildau

11:10 Uhr | Studentisches Gesundheitsmanagement – grundsätzliche Überlegungen
Prof. Dr. László Ungvári, TH Wildau

11:30 Uhr | Die Gesundheit Studierender im Fokus: ein dreijähriges Projekt
Dr. Brigitte Steinke, Techniker Krankenkasse
Dr. Ute Sonntag, Arbeitskreis gesundheitsfördernde Hochschulen

11:50 Uhr | »Wir gehen von der Bewegung aus…« Rolle, Einfluss und Bedeutung des Hochschulsports für studentisches Gesundheitsmanagement
Uwe Bollmann, RWTH Aachen

12:10 Uhr | Diskussion

12:50 Uhr | Mittagsimbiss

13:50 Uhr | Appearance und Bindungsverhalten von Studierenden – Erkenntnisse aus dem COST-Projekt für ein studentisches Gesundheitsmanagement
Prof. Dr. Sigrid Michel, Fachhochschule Dortmund

14:10 Uhr | Diskussion

14:20 Uhr | Gesundheitsförderung wirkt! Wiederholungsbefragung der Studierenden zeigt nachhaltige Erfolge.
Prof. Dr. Theda Borde, Alice Salomon Hochschule, Berlin

14:40 Uhr | Diskussion

14:50 Uhr | Kaffeepause

15:15 Uhr | Praxis-Café: Hochschulen präsentieren ihre Konzepte und Projekte zum Thema studentisches Gesundheitsmanagement (2 x je 30 Minuten)
1. Runde: 15:15 - 15:45Uhr
2. Runde: 16:00 - 16:30Uhr

a) Projekt Leben und Studieren: Campus Plus
Henning Blumenroth, Max Sprenger, TU Kaiserslautern

b) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Gesundheitscampus
Dennis Fergland, Projekt beneFIT, Universität Paderborn

c) Der Gesundheitsbericht der Hochschule Coburg: Ergebnisse und Schlussfolgerungen
Stefanie Thees, Hochschule Coburg

d) Modell der GesundheitsbotschafterInnen an der TH Wildau
Susanne Große, Techniker Krankenkasse, Studierende der TU Wildau

e) Stressbewältigung von/für Studierende
Christine Koddebusch, Justus-Liebig-Universität Gießen

16:35 Uhr | Übergang ins Plenum

16:45 Uhr | Aspekte für ein studentisches Gesundheitsmanagement
Diskussion und Ausblick

17:30 Uhr | Ende