Das aktuelle „Pflegestärkungsgesetz 1“ bringt wieder einige Neuerungen für den ambulanten Bereich mit sich, die in diesem Seminar aufbereitet und diskutiert werden. Welche Chancen bieten die Neuregelungen im Bereich der Tages- und Kurzzeitpflege und welche (neuen) Risiken, insbesondere im Bereich der Wohngemeinschaften, gibt es? Wie geht ein ambulanter Pflegedienst strategisch mit der Ausweitung von Leistungen um? Von welchen neuen Regelungen sind Anbieter von Niedrigschwelligen Betreuungsleistungen betroffen? Welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf die Arbeit mit Ehrenamtlichen? In diesem Seminar sollen alle wichtigen Änderungen für den ambulanten Versorgungssektor vorgestellt werden.

Veranstaltungsflyer >>

Ziele/Inhalte
Das aktuelle „Pflegestärkungsgesetz 1“ bringt wieder einige Neuerungen für den ambulanten Bereich mit sich, die in diesem Seminar aufbereitet und diskutiert werden. Welche Chancen bieten die Neuregelungen im Bereich der Tages- und Kurzzeitpflege und welche (neuen) Risiken, insbesondere im Bereich der Wohngemeinschaften, gibt es? Wie geht ein ambulanter Pflegedienst strategisch mit der Ausweitung von Leistungen um? Von welchen neuen Regelungen sind Anbieter von Niedrigschwelligen Betreuungsleistungen betroffen? Welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf die Arbeit mit Ehrenamtlichen? In diesem Seminar sollen alle wichtigen Änderungen für den ambulanten Versorgungssektor vorgestellt werden.

Arbeitsweise
Inhaltliche Inputs, Diskussion

Teilnehmende
Führungskräfte und Beschäftigte in der ambulanten Pflege und der Tagespflege, Mitarbeitende mit Beratungsaufgaben, Anbieter von Niedrigschwelligen Betreuungsangeboten

Ort
Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Dozent
Andreas Heiber, Unternehmensberater und Fachbuchautor

Teilnahmegebühr
70 Euro (inkl. Kaffee und kl. Imbiss)

Anmeldeschluss
30. Januar 2015