Partizipation von Kindern, Jugendlichen und Eltern in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendhilfe und Kinderschutz

Fachkräfte, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern zusammenarbeiten wissen, wie wichtig es ist, ihnen Teilhabe- und Beteiligungsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Bedeutung der Partizipation für die Bereiche Bildung, Erziehung und Gesundheitsförderung ist somit unbestritten. Doch wie gelingt dies am besten in der Praxis? Wie gehe ich methodisch vor?


Bereits im Februar 2014 führten wir eine Tagung zum Thema Partizipation durch. Das Interesse war groß und die Nachfrage nach mehr Fach- und Praxiswissen besteht weiterhin. Aus diesem Grund haben wir erneut eine Veranstaltung zu diesem Thema geplant. Wir laden Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, aus Schulen, aus der Jugendhilfe und aus der Gesundheitsförderung ein, gemeinsam Möglichkeiten und Methoden für mehr Teilhabe und Beteiligung zu diskutieren. In Vorträgen und Workshops werden theoretisches Fachwissen und Praxiswissen vermittelt.

Wir können auch anders ... und zwar am besten zusammen. Wir laden Sie ein, neue und erprobte Herangehensweisen und Ideen kennenzulernen, über eigene Modelle zu berichten, neue Impulse für die eigene Praxis mitzunehmen und möglichst viele zu Beteiligten zu machen.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

09:00 Uhr | Anmeldung

10:00 Uhr | Begrüßung
Andreas Böer, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:15 Uhr | Ohne Partizipation geht es nicht! Anspruch und Herausforderungen eines Grundprinzips | Vortrag
Dr. Liane Pluto, Deutsches Jugendinstitut (DJI), München

10:45 Uhr | Wie kann Partizipation gefördert werden? | Vortrag
Prof. Dr. Michael Wright, Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin

11:15 Uhr | Partizipation in Niedersachsen – eine Momentaufnahme | Vortrag
Mareike Claus, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS)
Veröffentlichung: Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen. Eine Momentaufnahme. PDF-Datei [628 KB]

11:30 Uhr | Kaffeepause

11:45 Uhr | Diskussion mit dem Publikum mit
Dr. Liane Pluto, Deutsches Jugendinstitut, München
Prof. Dr. Michael Wright, Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin
Regina Klooß, Ev. Luth. Kindergarten „Mein Apfelbäumchen“, Peine
Andreas Bogner, Fachbereich Kinder, Jugend, Familie, Stadt Braunschweig
Moderation: Wiebke Sannemann, Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG), Bielefeld

13:00 Uhr | Mittagspause

14:00 Uhr | „Click!“ – Eine spielerische Intervention
Kompanie Kopfstand, Berlin

14:15 Uhr | Workshops

WS 1
„Haltung“ als Qualitätsmerkmal von Partizipation in Kita, Schule, Jugendhilfe und Gesundheitsförderung.

Wo stehe ICH als Fachkraft?
Prof. Dr. P.H. Petra Wihofszky, Hochschule Esslingen | Vortrag

WS 2
Kinderkonferenz, Jugendforum und Co. – Erfahrungen aus der Praxis

Regina Klooß, Ev. Luth. Kindergarten „Mein Apfelbäumchen“, Peine | Vortrag
Heike Hollemann, St. Andreas Kinderland Gadenstedt
Marion Düe, Fachbereich Kinder, Jugend, Familie, Stadt Braunschweig | Vortrag

WS 3
Was wollen wir? Was geht? Fokusgruppen zur Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Eltern

Prof. Dr. Michael Wright, Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin

WS 4
p.a.r.t.i.z.i.p.a.t.i.o.n. – Vom Theater lernen

Kompanie Kopfstand, Berlin

WS 5
Partizipation als stärkendes Element im Kinderschutz

Marlies Krötsch, Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Niedersachsen, Hannover
Dr. Gerhard Porps, Niedersächsisches Kultusministerium, Hannover

WS 6
Nur zusammen geht es vorwärts – Zusammenarbeit mit Eltern in der gesunden Kita

Stephanie Schluck, LVG & AFS | Vortrag
Anke Brömsen und Victoria Gerhardy, AWO-Kita Uslar

16:30 Uhr | Gemeinsamer Abschluss

16:45 Uhr | Ende der Veranstaltung

Gesamtmoderation
Dr. Antje Richter-Kornweitz und Mareike Claus, LVG & AFS