Kommunikation als Erfolgsfaktor für ein gesundes Betriebsklima

Wir Menschen sind soziale Wesen. Wir streben beruflich wie auch privat nach sozialer Anerkennung und Respekt. Soziale Bezüge sind häufig von größerer Bedeutung für die (psychische) Gesundheit als die technischen Bedingungen am Arbeitsplatz. Worte und Gesten des Chefs bzw. der Chefin oder der Kolleginnen und Kollegen können „Türen öffnen“ und motivierend wirken. Aber auch das Gegenteil kann eintreten: Sie können auch Missverständnisse, Verletzungen und kräftezehrende Konflikte auslösen.


Es lohnt daher, einmal sich selbst und das eigene Arbeitsumfeld zu reflektieren und zu fragen „Wie gehen wir eigentlich miteinander um?“. Ein aufrichtiges und ehrlich gemeintes „Wie geht es Ihnen?“ kann häufig ein Anfang sein.

Welchen Einfluss Kommunikation auf die Gesundheit und das Betriebsklima am Arbeitsplatz haben, wollen wir gemeinsam mit Ihnen und den Referierenden erörtern.

Insbesondere Führungskräfte und Personalverantwortliche werden in ihrem Berufsalltag häufig mit nicht immer einfachen Gesprächssituationen konfrontiert. Wie sage ich es nur? – ist hierbei häufig die Frage. Neben Fachvorträgen werden in Workshops Methoden der Gesprächsführung vermittelt und gemeinsam Fallbeispiele aus der Praxis diskutiert. Die Tagung richtet sich insbesondere an Führungskräfte, Personalverantwortliche und Personalvertretungen aus der Öffentlichen Verwaltung, dem Gesundheits- und Dienstleitungsbereich sowie an Interessierte aus Wissenschaft und Politik.

Veranstaltungsflyer >>

Programm


09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungscafé

10:00 Uhr | Gesunde Kommunikation – gesundes Arbeiten
Grit Tanner, Universität Hamburg

11:00 Uhr | Digitale Kommunikation: Herausforderungen und Chancen für die Zusammenarbeit
Dr. Josephine Hofmann, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

12:00 Uhr | Mittagspause

13:00 Uhr | 1. Workshop Runde

Workshop 1
Wenn es im Kollegium so richtig kracht ... Möglichkeiten der Gruppenmediation

Wolfgang Hoppe, wiscon. Silke Fichtler & Wolfgang Hoppe GBR

Workshop 2
Kollegiale Beratung unter Führungskräften
| Vortrag
Volker Schmidt, Sozialgericht Hannover | Abstract

Workshop 3
Wie sage ich es nur? Als Führungskraft schwierige Gespräche führen

Georg Wiegand, Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover | Abstract

Workshop 4
Aktive Gesprächsführung im Betrieblichen Eingliederungsmanagement

Daniela Möller & Heike Löffler-Schrimpf, Coaching und Mediation Dr. Möller & Team | Abstract

Workshop 5
Einfluss von Stimme und Körpersprache in der Gesprächsführung

Beate Josten, Stimme – Training – Gesang | Abstract

14:15 Uhr | Kaffeepause

14:45 Uhr | 2. Workshop-Runde (s. o.)

16:00 Uhr | Lachen ist gesund. Legitimation für mehr Humor im Arbeitsalltag
Lena Hannemann, Laughter Yoga University Deutschland

16:30 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.