Die ältere Generation bringt sich ein!

Der Dialog der Generationen gilt als ein wesentlicher Schlüssel für den Zusammenhalt unserer durch den demografischen Wandel herausgeforderten Gesellschaft.


Der älteren Generation kommt dabei eine tragende Rolle zu: Die gewachsene Zunahme an Lebenserfahrung und kristalliner Intelligenz (Fähigkeiten, die im Laufe des Lebens erworben wurden) ermöglicht es, sich in die Perspektiven der jüngeren Generationen einzudenken und ihnen Chancen und Kompetenzen zu vermitteln.

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Landesagentur Generationendialog Niedersachsen werden zwei engagierte Angehörige der älteren Generation ihre sehr persönliche Sicht auf das Älterwerden und ihren Einsatz für den Dialog der Generationen vorstellen.

Die filmische Biografie von Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin und Mitbegründerin der Universität Bremen, zeigt unter dem Titel „Geht doch!“ ein gelebtes Plädoyer für die Fähigkeit des Menschen, über sich selbst nachzudenken und das eigene Leben immer wieder neu positiv zu gestalten.

Henning Scherf, Bürgermeister a. D. der Freien Hansestadt Bremen und Bewohner der aus mehreren Generationen bestehenden „berühmtesten Wohngemeinschaft Deutschlands“, spricht darüber, warum nach vorne zu schauen länger jung zu bleiben bedeutet, und erläutert, warum Jung und Alt zusammengehören.

Im Anschluss besteht die Gelegenheit, die Impulse der Referentin und des Referenten im Rahmen einer offenen Diskussion zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Wir laden Sie herzlich ein, sich darin einzubringen.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

13:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

14:00 Uhr | Begrüßung
Björn Kemeter, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

14:15 Uhr | Filmvorführung: Geht doch! Wie wir werden, wer wir sind und nicht bleiben! Biografische Antworten auf Fragen des Lebens
Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin, Bremen

15:30 Uhr | Kaffeepause

15:45 Uhr | Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung – Alter(n) als Chance für sich und andere
Dr. Henning Scherf, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen a. D.

anschließend: Offene Gesprächsrunde: Chancen aufzeigen für Jüngere – Pflicht oder Kür für die Älteren?

Prof. Dr. Annelie Keil und Dr. Henning Scherf

17:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.