Der demografische Wandel stellt das Land Niedersachsen als Arbeitgeber vor besondere Herausforderungen. Wir werden unsere Aufgaben mit weniger Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bewältigen haben und alle werden im Durchschnitt älter sein. Zusätzlich werden die Aufgaben komplexer und inhaltlich anspruchsvoller.


Um die Leistungsfähigkeit der Landesverwaltung langfristig sicherzustellen, haben wir tragfähige Strukturen zu entwickeln, die die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft stärken und erhalten.

Neben der präventiven Gesundheitsförderung und dem bereits etablierten Gesundheitsmanagement hat die niedersächsische Landesregierung nun mit der Einführung von CARE (Chancen auf Rückkehr ermöglichen) ein Programm beschlossen, das erkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - neben dem gesetzlich vorgeschriebenen betrieblichen Eingliederungsmanagement - auf freiwilliger Basis dabei unterstützt, in kürzerer Zeit wieder gesund zu werden.

Insbesondere Führungskräfte tragen neben der Verantwortung für die eigene Gesundheit auch Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aber auch die gegenseitige und eigene Achtsamkeit aller Beschäftigten ist notwendig, um den vielfältigen Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden. Der Kongress soll Ihnen hierfür wichtige Impulse und praktische Unterstützung geben.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

Vorträge zum Download >>

09:30 Uhr | Anmeldung und Stehkaffee

10:00 Uhr | Begrüßung und Eröffnung
Boris Pistorius, Nds. Minister für Inneres und Sport

10:20 Uhr | Macht Arbeit gesund? Führung im demografischen Wandel
Prof. Dr. Heinrich Geissler, Beratung & Forschung - Geissler

11:20 Uhr | Einführung von CARE in der niedersächsischen Landesverwaltung
Jürgen Reiche, Nds. Ministerium für Inneres und Sport

12:00 Uhr | Mittagspause

13:00 Uhr | Marktplatz zu verschiedenen best-practice
Beispielen der Landesverwaltung

14:00 Uhr | Kurzberichte aus der Praxis für die Praxis
Michael Born, Medizinische Hochschule Hannover
Christina Hadler, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
German Unland, Finanzamt Oldenburg

15:00 Uhr | Kaffeepause

15:15 Uhr | Gesundheitsförderliches Führen und psychische Belastungen
Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld

16:15 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.


THEMENTISCHE

• Struktur und Inhalt der CARE-Beratung
Thomas Brosig, MI & Karin Kayser, MK

• Beratungsteam Niedersachsen
Anette Heberlein & Jörg Tappe

• Teamentwicklung – die Zusammenarbeit fördern, wie gelingt’s?
Christine Barfs, Beratungsteam Niedersachsen

• Partizipative Aufgabenumstrukturierung in Serviceeinheiten - Bereich SG Niedersachsen / Bremen
Volker Jordan & Henrike Schmidt

• Generationenwechsel – Was ist für einen erfolgreichen Wissenstransfer wichtig?
Jessica Laß & Martin Piepjohn, OLG Celle

• Umgang mit Suchtfällen – Führungskräfte unterstützen!
Marc Humpohl, StA Osnabrück

• Gesundheit in der Polizei (GIP)
Michael Greve & Jennifer Uhl, MI

• Betriebliches Eingliederungsmanagement bei der Leibniz Universität Hannover
Katja German

• Kreativer Einstieg ins Gesundheitsmanagement
Carsten Walter & Helmut Weiß, LGLN RD Sulingen

• Gesundheitsmanagement beim OLG Oldenburg
Martina Ahlrichs & Dr. Heiner Bögemann

• Gesundheitsmanagment – wie starten?
Claudia Bindl & Anne Hinneburg, Beratungsservice Gesundheitsmanagement