Seelische Gesundheit und ihre Störungen im Lebenslauf

Im Lauf unseres Lebens stehen wir vor vielen und immer neuen Herausforderungen, die wir mal mehr und mal weniger erfolgreich bewältigen können. Kinder und Jugendliche sind mit verschiedensten Entwicklungsaufgaben konfrontiert, Erwachsene müssen sich im Beruf mit Forderungen nach Flexibilität und Mobilität auseinandersetzen. Im Alter stellt sich ungeachtet möglicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen die Frage nach der weiteren Teilhabe am alltäglichen Leben. Wie kann es uns gelingen, diese und ähnliche Herausforderungen anzugehen, ohne die seelische Gesundheit aufs Spiel zu setzen? Wie können geeignete Bewältigungsstrategien aussehen? Diese und ähnliche Fragen stehen im Zentrum der Fachtagung, dabei sollen sowohl Risiken als auch Chancen für die seelische Gesundheit im Lebenslauf beleuchtet werden.

Am Vormittag beschäftigen sich Fachvorträge mit den einzelnen Lebensabschnitten und deren Auswirkung auf die seelische Gesundheit. Am Nachmittag finden vertiefende Workshops statt, in denen nicht nur praxisbezogene und bereits gut funktionierende Ansätze zur Förderung der seelischen Gesundheit vorgestellt werden, sondern auch persönliche Erfahrungen z. B. zur Work-Life-Balance eingebracht werden.

Der Landkreis Stade ist in diesem Jahr Gastgeber des mittlerweile 6. Niedersächsischen Aktionstages für seelische Gesundheit. Bereits 1991 erklärte die World Federation for Mental Health den 10. Oktober zum Tag der seelischen Gesundheit. 2007 wurde in Deutschland ein Aktionsbündnis gegründet, damit dieser Tag und die damit verbundenen Anliegen eine breitere Aufmerksamkeit erhalten. Seit 2008 führen wir in Niedersachsen, abwechselnd in verschiedenen Kommunen und gemeinsam mit dem Sozialpsychiatrischen Verbund vor Ort, Aktionstage für seelische Gesundheit durch. Dabei hat der Landkreis Stade die Aktionstage 2013 unter das Motto „Störungen im Lebensfluss“ gestellt, welches wir im Rahmen der Fachtagung aus unterschiedlichen Perspektiven aufgreifen und diskutieren möchten.

Wir sind gespannt auf eine interessante Fachtagung und freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Veranstaltungsflyer >>

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Morgenkaffee

10:00 Uhr | Grußworte
Jörg Röhmann, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

Einführung in das Thema
Wolfram Beins, Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen

10:30 Uhr | Seelische Gesundheit in der Kindheit und Adoleszenz | Vortrag
Dr. Fionna Klasen, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | Broschüre

11:15 Uhr | Kaffeepause

11:30 Uhr | Wandel der Lebensformen und deren Auswirkungen auf die seelische Gesundheit | Vortrag
Prof. Dr. Beate Mitzscherlich, Westsächsische Hochschule Zwickau

12:15 Uhr | Gesund altern – Teilhabe an der Gesellschaft | Vortrag
Dr. Regina Brunnett, Hochschule Fulda

13:00 Uhr | Mittagspause mit Mittagessen im „Stader Ratskeller“

14:30 Uhr | Angebote am Nachmittag

1. Workshop Guter Start von Anfang an
Moderation und Input:
• Sonja Mäder, Evangelische Familienbildungsstätte Kehdingen/Stade e. V.
• Astrid Rehahn, Evangelische Familienbildungsstätte Kehdingen/Stade e. V.

2. Workshop Neue Wohnformen im Alter – Generationenwohnen | Vortrag
• Moderation und Input: Andrea Beerli, Niedersachsenbüro „Neues Wohnen im Alter“ im FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.
• Input: Heidrun Krämer und Ellen Mahr, Mitglieder des Wohnprojekts Gaga

3. Workshop Zappelphilipp und Hans-Guck-in-die-Luft – Konzepte der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Stade | Vortrag
Moderation und Input:
• Karin Kamps, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
• Charlotte Rothermel, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

4. Workshop Work-Life-Balance
Moderation und Input:
• Sabine Sabel, Katholische Ehe-, Familien und Lebensberatung Stade
• Input: Birte Riel, Gesundheitsnetzwerk Nordkehdingen

5. Workshop Pflegende Angehörige
Moderation und Input:
• Eva Nahme, Psychologische Psychotherapeutin, Psychiatrisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH
• Input: Eva Becker und Erika Migowski, Alzheimer Gesellschaft Stade e. V.

6. Forum Biografiearbeit – wozu und für wen?
Moderation: Dr. Martin Morawietz, Landkreis Stade
Input:
• Anja Braun, Das Institut - isit
• Gertrud Corman-Bergau, Psychotherapeutenkammer Niedersachsen
• Swen Staack, Alzheimer Gesellschaft Schleswig Holstein

16:00 Uhr | Kaffeepause

16:15 Uhr | Tagungsbeobachtung
Wolfgang Beyer, BKK Landesverband Mitte

17:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Dr. Ute Sonntag, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.