Unsere Arbeitswelt ist komplexer geworden, auch für Führungskräfte. Verstärkter Wettbewerbsdruck, steigender Zeitdruck, neue Informations- und Kommunikationstechniken sowie unterschiedliche Erwartungshaltungen von Mitarbeitenden sind eine Herausforderung im Alltag der Führungskräfte. Diesen vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, dabei die eigene psychische Gesundheit und die der Beschäftigten im Blick zu haben ist eine anspruchsvolle Führungsaufgabe. Wie gelingt dieser Spagat? Was zeichnet ein gesundheits- und entwicklungsförderliches Führungsverhalten aus? Wie können Männer und Frauen im Gesundheitsmanagement erreicht werden?


Auf der Veranstaltung werden vormittags unter anderem diese Fragen in Vorträgen und Diskussionen beleuchtet. Neben den Themen Führung und Gesundheit berücksichtigt die Tagung auch den Themenkomplex Gender. Der Nachmittag bietet Raum, in parallelen Foren vielfältige Themen aus der Praxis zu vertiefen. Hierbei geht es um die psychische Gesundheit von Führungskräften sowie um den Umgang mit Konflikten in Organisationen. Auch die Gesundheit von Frauen und Männern in Betrieben wird in den Blick genommen und kontrovers diskutiert. Im Forum „Arbeitsfähig in die Zukunft“ werden Möglichkeiten und Chancen des Arbeitsbewältigungs-Coaching dargestellt.

Die Tagung richtet sich an Führungskräfte, Personalverantwortliche und Vertretungen der Beschäftigten in Unternehmen genauso wie an Fachkräfte der Arbeitsmedizin, der Berufsgenossenschaften und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

09:00 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Begrüßung und Eröffnung

10:05 Uhr | Grußwort
Stephan Manke, Staatssekretär Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

10:20 Uhr | Die Rollen von Führungskräften in der erschöpften Arbeitswelt | Vortrag
Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld

11:15 Uhr | Gesundheits- und entwicklungsförderliches Führungsverhalten
Dr. Henning Staar, Business and Information Technology School Iserlohn

12:15 Uhr | Mittagspause

13:00 Uhr | Geschlechtergerechtes Betriebliches Gesundheitsmanagement – Wie können Männer und Frauen erreicht werden? | Vortrag
Dr. Nadine Pieck, Universität Hannover

Nach den Vorträgen sind jeweils Tischdiskussionen geplant

14:00 Uhr | Parallele Foren

Forenthemen
1. Führung und psychische Gesundheit

Führungskräfte und psychische Gesundheit
Jörg Haller, AOK-Institut für Gesundheitsconsulting, Hannover

gesund führen
Ute Held und Kirstin Fossgreen, AWO vita gGmbH, Hannover

Moderation
Nicole Tempel, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.


2. Konfliktmanagement

Konflikte in Organisationen – Störung oder Chance? | Vortrag
Ellen Batmer, Prozessbegleitung im Gesundheitsmanagement

Gesundes miteinander – von allen für alle | Vortrag
Christina Freifrau von Mirbach, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg

Moderation
Claudia Bindl, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.


3. Männergesundheit und Frauengesundheit in Organisationen

Männergerechtes Gesundheitsmanagement
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Frauengesundheit in Organisationen
Sonja Nielbock, Sujet Organisationsberatung, Hamburg

Moderation
Kerstin Utermark, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.


4. Arbeitsfähig in die Zukunft

Arbeitsbewältigungs-Coaching als Instrument zur Bewältigung des demografischen Wandels
Alexander Frevel, Beratung zur Arbeitsfähigkeit im demografischen Wandel Hamburg

Erfahrungsbericht zum Arbeitsbewältigungs- Coaching
Anke Meyer, Technische Universität Braunschweig

Moderation
Claudia Schulz, Prozessbegleitung im Gesundheitsmanagement

15:15 Uhr | Kaffeepause

15:30 Uhr | Perspektivdiskussion – Was hält Frauen und Männer in der Arbeitswelt gesund?
Anke Breusing, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Dr. Dagmar Borchers, Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften
Martin Rosowski, Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland
Volker Schmidt, Sozialgericht Hannover
Birgit Stehl, Unternehmerverbände Niedersachsen e. V.

16:15 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.