Ich und die anderen – Respekt, Entwicklung, Ressourcen

Respekt vor anderen fußt auf Respekt vor mir selbst. Entwicklung kann in vielerlei Richtungen erfolgen. Und Ressourcen sind zum Nutzen da, aber auch zum Haushalten.

Als Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung und Erziehung tragen Sie einerseits eine immense Verantwortung für die Kinder. Deren häusliches Beziehungssystem ist dabei stets im Schlepptau und nimmt unsichtbar Einfluss auf Ihre tägliche Arbeit. Sie tragen andererseits große Verantwortung für die gesellschaftliche Entwicklung, indem Sie die Kinder zu aktiver und kritischer Teilhabe motivieren. Als Sozialisationsinstanz prägt die Kindertageseinrichtung zukünftige Generationen. Dabei verfolgen Sie das Ziel, den Kindern unabhängig von deren Ausgangssituation, von Beeinträchtigungen oder sozialer Herkunft, gleiche und gerechte Startchancen ins Leben mitzugeben.

Dieser Spagat zwischen verschiedenen Ansprüchen und Anspruchstellern erfordert von Ihnen fundierte Fachkompetenz und viel Kraft und Einsatz.

Wir möchten Ihnen bei diesen ambitionierten Aufgaben Stärkung anbieten und haben für Sie in gewohnter und bereits erprobter Weise einen Potpourri aus verschiedenen Fachbeiträgen und Workshops zusammengestellt. So erhalten Sie Anregungen zum Beibehalten, Neumachen, Andersmachen oder Weglassen für Ihren pädagogischen Alltag.

Mit der landesweiten Fachtagung richten wir uns an verantwortliche Fachkräfte in Kindertagesstätten, Kindergärten, Horten sowie an andere Professionelle aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Soziales und Bildung.

Veranstaltungsflyer >>


Programm

09:00 Uhr | Anmeldung, Begrüßung, Organisation, Stehkaffee und Milchbar

09:30 Uhr | Eröffnung, Einführung – Kritische Einschätzung zur Inklusion
Jürgen Hohmann, Landesvorsitzender ver.di Niedersachsen / Bremen

09:45 Uhr | Respekt ein Thema für Klein und Groß
Catharina Decker, Dipl. Pschologin, RespectResearchGroup Hamburg

11:15 Uhr | Pause

11:30 Uhr | Entwicklung zur Selbstständigkeit – wenn ja wie viel?
Prof. Dr. Eva Busch Winnicott Institut Hannover

12:30 Uhr | Mittagspause, kleiner Mittagsimbiss, Milchbar, lecker schmausen in den Pausen

13:30 Uhr | Workshops

1. Elterngespräche – mit Pfiff und Pep Elternabende gestalten
Christa Jacobi-Royda, Heilpädagogin Hannover

2. Kinderstube der Demokratie
Karin Reupke, Kitaleitung Sankt Marien Isenbüttel

3. Zürcher Ressourcenmodell – Selbstmanagement stärken
Doris Rusteberg, Coach, Unternehmensfreude, Dießen am Ammersee

4. Kinder brauchen Risiko

Insa Abeling, Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover, Landesunfallkasse Niedersachsen

5. Tausend Anforderungen und trotzdem gute Laune
Hannelore Reichelt, Verhaltenstrainerin, Meine

15:00 Uhr | Pause

15:15 Uhr | Abschluss für alle mit dem KinderTheaterKlecks Hannover

16:30 Uhr | Ausklang mit Kaffee und Keksen


Moderation:
Angelika Maasberg, Ursel van Overstraten, Vera Vahl