Herausforderungen der ambulanten Versorgung in Zeiten des demografischen Wandels

In einer Gesellschaft des langen Lebens verändern sich auch die Herausforderungen an eine ambulante medizinische Versorgung. Der Anteil der älteren und hochbetagten Menschen an der Gesamtbevölkerung wächst. Die überwiegende Mehrheit von ihnen möchte selbstständig und eigenverantwortlich der ihnen vertrauten häuslichen Umgebung leben. Dieser Wunsch ist allerdings selbst in städtischen Räumen nicht immer mit den Versorgungsrealitäten der ambulanten medizinischen Versorgung im Quartier zu vereinbaren. Das fängt bei Fragen der Erreichbarkeit von hausärztlichen Praxen an und hört bei der Bereitschaft der Ärzte, Hausbesuche zu machen noch längst nicht auf.

Wie können ältere Patientinnen und Patienten die Versorgung finden, die sie brauchen? Auf was ist dabei zu achten? Welche gesetzlichen Verpflichtungen haben Leistungserbringer? Wie können zukünftige Bedarfe abgedeckt und finanziert werden? All dies sind Fragestellungen, auf die im Rahmen der öffentlichen Diskussionsveranstaltung Antworten gesucht werden sollen.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

13:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

14:00 Uhr | Begrüßung und Eröffnung
Monika Stadtmüller, Vorsitzende des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Hannover (SBR)
Bernd Strauch, Bürgermeister der Stadt Hannover

14:15 Uhr | Ältere Menschen als Patientinnen und Patienten – Herausforderungen in der Versorgung
Prof. Dr. Klaus Hager, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung gGmbH, Hannover

15:00 Uhr | Selbstständig leben im Alter – was kann und muss die ambulante Versorgung in Zeiten des demografischen Wandels leisten?

Statements von:
• Dr. Cornelia Goesmann, Ärztekammer Hannover | Statement
• Jörg Reytarowski, AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
• Cornelia Schütte-Geffers, Referatsleiterin Sozialministerium Hannover
• Henning Steinhoff, bpa-Landesgeschäftsstelle Niedersachsen
• Monika Stadtmüller, SBR

16:00 Uhr | Kaffeepause

16:15 Uhr | Podiums- und Saaldiskussion

• Dr. Cornelia Goesmann, Ärztekammer Hannover
• Jörg Reytarowski, AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
• Cornelia Schütte-Geffers, Referatsleiterin Sozialministerium Hannover
• Henning Steinhoff, bpa-Landesgeschäftsstelle Niedersachsen
• Prof. Dr. Klaus Hager, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung gGmbH, Hannover
• Monika Stadtmüller, Vorsitzende SBR, Hannover

17:30 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.