Altersbilder in der Gesellschaft

Der Sechste Altenbericht der Bundesregierung befasst sich mit Altersbildern in der Gesellschaft. Er macht deutlich, dass die heutigen Vorstellungen vom Alter(n) und von älteren Menschen – etwa in der Arbeitswelt, der Bildung, der Wirtschaft, der Politik, beim Zivilengagement oder in der medizinischen und pflege- rischen Versorgung - der Vielfalt des Alters häufig nicht gerecht werden. Denn kein Lebensabschnitt ist so vielfältig wie das Alter!


Die klare Botschaft des Berichts lautet: Die sogenannten jungen Alten können sich mit ihren Potenzialen weitaus stärker als bisher in die Gesellschaft einbringen - und sie wollen dies auch. Zugleich müssen die Grenzen des Alters im Blick behalten und Hilfe und Unterstützung dort angeboten werden, wo es notwendig ist.

Die Fachtagung wird zudem eine Brücke zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012 schlagen und der Frage nachgehen, welche Altersbilder wir für diese Ziele brauchen. Wir laden Sie herzlich ein, sich in die Entwicklung zeitgemäßer Altersbilder einzubringen.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

12:15 Uhr | Anmeldung und Begrüßungsimbiss

13:00 Uhr | Begrüßung
Klaus Labuhn, Ärztekammer Niedersachsen, stellvertretender Vorsitzender der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

13:15 Uhr | Altersbilder in der Gesellschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Andreas Kruse, Institut für Gerontologie, Universität Heidelberg

14:30 Uhr | Kaffeepause

15:00 Uhr | Soziale Teilhabe als Beitrag zum gesunden Altern
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

15:30 Uhr | Europäisches Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012 – Hintergründe und Zusammenhänge
Björn Kemeter, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

15:45 Uhr | Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen – welche Altersbilder brauchen wir?

Statements aus verschiedenen Perspektiven

  • Brigitte Fischer, Stadt Celle, Gleichstellungsbeauftragte
  • Dr. Christoph Steinbach, Vorsitzender des Landesseniorenrates Niedersachsen e. V.
  • Michael Born, Medizinische Hochschule Hannover
  • Achim Däbert, Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank


16:30 Uhr | Ende der Tagung

Gesamtmoderation
Tania-Aletta Schmidt, Martin Schumacher, Landesagentur Generationendialog Niedersachsen