Zum Wohl! Was sagt uns dieser Trinkspruch? Inwiefern kann das Thema Alkohol mit unserer Gesundheit in Einklang gebracht werden? Wo liegen die Grenzen? Was ist normal? Warum ist der Konsum von Alkohol so eng mit dem Sporttreiben verbunden? Mit diesen und vielen weiteren Fragen befasst sich der Thementag zum Thema „Sport und Alkohol – geht das nur zusammen?“.


Dabei soll das Problem nicht mit dem erhobenen Zeigefinger stigmatisiert werden. Vielmehr geht es darum, einen verantwortungsvollen und gesunderhaltenden Umgang mit Alkohol im Setting Hochschule zu thematisieren. Dies möchte der Thementag durch die Betrachtung wissenschaftlich fundierter Daten sowie praktisch orientierter Projekte umsetzen.

Der Thementag wird in Kooperation mit der Universität Paderborn, dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) und mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse durchgeführt.

Veranstaltungsflyer >>

Programm

10:00 Uhr | Begrüßungskaffee

10:20 Uhr | Begrüßung

10:30 Uhr | Studierendenbefragung zu Sport und Alkohol – der NRW Survey | Vortrag
Stefanie Helmer, Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin,
Anna Maria Steinmann,
Prof. Dr. Alexander Krämer, Universität Bielefeld

11:00 Uhr | Sport und Alkohol unter besonderer Berücksichtigung des Hochschulsports | Vortrag
Dr. Jan Ries, Hochschule Fulda

Diskussion

11:45 Uhr | Wichtige Akteure im Gespräch
Christina Zobe, Bachelorstudentin „Angewandte Sportwissenschaft“, Universität Paderborn
Stefan Kramer, Lehramtsstudent Deutsch und Sport, Universität Paderborn
Nico Sperle, Vorstandsvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh)
Ulrich Klingebiel, stellvertretender Geschäftsführer Studentenwerk Paderborn
Wolfgang Kiehl, Kooperationspartner der TK

13:15 Uhr | Mittagspause

14:15 Uhr | „Schlauer statt blauer“ – Peer-Projekt zur Suchtprävention | Vortrag
Sandra Bischof, Universität Paderborn

14:45 Uhr | Rausch ohne Ende? Ohne mich! | Vortrag
Wolfgang Kiehl, Suchtmobil e. V., Alfeld

15:15 Uhr | Soziale Normen Intervention zur Prävention von Alkohol- und Substanzkonsum (SNIPE), ein internationales Interventionsprojekt
Stefanie Helmer, Bremer Institut für Präventions- forschung und Sozialmedizin

15:45 Uhr | Was bedeutet das für gesundheitsfördernde Hochschulen?
Interaktive Abschlussdiskussion

16:30 Uhr | Ende

Moderation
Ebba Koglin, Allgemeiner deutscher Hochschulsportverband
Dr. Ute Sonntag, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.