10 Jahre Krisendienst der Stadt Wolfsburg

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des Wolfsburger Krisendienstes werden wir uns im Rahmen einer Fachtagung mit unterschiedlichen Aspekten der Krisennotfallhilfe auseinandersetzen. Nach Vorträgen am Vormittag werden nachmittags in Workshops unterschiedliche Kriseninterventionsformen bearbeitet, z.B.:
  • Wie finden Behörden mit ihren gesetzlichen Bestimmungen einen angemessenen Umgang mit Betroffenen und Angehörigen im Hilfesystem?
  • Eine Posterausstellung mit den verschiedenen Krisendienstkonzepten gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedliche Entwicklung von Krisendiensten inDeutschland.
Die Fachtagung ist für alle Interessierte, Betroffene, Angehörige und professionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus sozialpsychiatrischen Bereichen konzipiert.

PROGRAMM (Flyer als Download)

9:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Grußworte
Werner Borcherding, Stadtrat der Stadt Wolfsburg

10:15 Uhr | Professionelle Hilfen im psychiatrischen Notfall: Lösungsansätze jenseits von Bevormundung und
unterlassener Hilfeleistung

Dr. Volker Heimeshoff, Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Wolfsburg

11:00 Uhr | Migrantinnen und Migranten in seelischer Not: Krisenintervention in der transkulturellen Vortrag als PDF
psychiatrischen Praxis

PD Dr. Iris Tatjana Calliess, Medizinische Hochschule Hannover

11:45 Uhr | Kaffeepause

12:00 Uhr | „Ich krieg die Krise“ - Die Perspektive professioneller Helfer in psychiatrischen Krisensituationen
Dr. Peter Orzessek, Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Oldenburg

13:00 Mittagspause

14:00 Angebote am Nachmittag:

1. Lesung: „Die Sängerin oder: Kleine Krisen im Krisendienst “, Ilse Eichenbrenner, SpDi Charlottenburg-Wilmersdorf

2. Workshop: Unterbringungsrecht und freiheitsentziehende Maßnahmen: Lösungsansätze aus der Praxis
Moderation: Dr. Volker Heimeshoff, SpDi Wolfsburg
Referierende: Reiner Hilsberg, Ordungsamt Wolfsburg / Klaus Lünzner, Amtsgericht Wolfsburg

3. Workshop: Wie können sich Betroffene durch Behandlungsvereinbarungen und Patientenverfügungen
für den Krisenfall absichern?

Moderation u. Referat: Stephan Lindegger, SpDi WOB
Referierende: Dr. Christof Szydlowski, AWO Psychiatriezentrum Königslutter / Frank Neuschulz, Deutsche BKK Wolfsburg

4. Workshop: Notfallseelsorge: Wie geht Krisenintervention jenseits der ICD-10?

Moderation: Dr. Jennifer Siemann, SpDi Wolfsburg
Referent: Pastor Peter Schellberg, Ev.-luth. Landeskirche Braunschweig

5. Workshop: Onlineberatung - Hilfe aus dem Netz

Moderation: Anke Scholz, SpDi Wolfsburg
Referierende: Udo Eisenbarth und Andreas Sommerburg, Jugend- und Drogenberatung Wolfsburg /
Hermann Niehuis-Schwiertz, profamilia Wilhelmshaven

16:00 Uhr | Resümee und Ausblick
Dr. Mohammad-Zoalfikar Hasan, AWO Psychiatriezentrum, Königslutter

16:30 Ende der Veranstaltung

Organisation und Information
Stadt Wolfsburg
GB Soziales und Gesundheit
Sozialpsychiatrischer Dienst

Tel.: 0 53 61 / 28-20 40
Fax: 0 53 61 / 28-17 74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.wolfsburg.de

Landesvereinigung für Gesundheit u. Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V.
Sabine Erven
Tel.: 05 11 / 38 81 18 98
Fax: 05 11 / 3 50 55 95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Internet: www.gesundheit-nds.de