Mit dem Alter steigt die Anzahl der Medikamente, die Patientinnen und Patienten regelmäßig einnehmen.
Statistisch gesehen nimmt jeder Mensch ab dem 60. Lebensjahr im Mittel drei rezeptpflichtige und fast ebenso viele apothekenpflichtige Arzneimittel ein. 30 Prozent der zwischen 75- und 85-jährigen Patientinnen und Patienten
bekommen mehr als acht Arzneimittel verordnet. Besonders bei älteren Menschen mit mehreren, oft auch chronischen
Erkrankungen besteht das Problem einer Polymedikation.
Die Tagung soll aufzeigen, welche Herausforderungen speziell in der hausärztlichen Praxis bewältigt werden müssen, aber auch, auf welche Hilfeleistungen und Unterstützung der Hausarzt / die Hausärztin bei Bedarf zurückgreifen kann.

Nach dem großen Erfolg der Veranstaltung im Frühjahr 2011 in Hannover, richtet sich die Tagung „Polymedikation - Eine
Herausforderung für die hausärztliche Praxis“ speziell an die Bedürfnisse der niedergelassenen Hausärztinnen und -ärzte,
hausärztlich tätigen Internistinnen und Internisten sowie alle weiteren Interessierten.

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine gemeinsame Kooperation der AOK Niedersachsen,
Deutscher Hausärzteverband – Landesverband Niedersachsen e.V., Landesvereinigung für Gesundheit und
Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. und der Qualitätsinitiative.

Wissenschaftliche Leitung:
Dr. Guido Schmiemann, IPPS- Abteilung Versorgungsforschung, Universität Bremen


PROGRAMM (Programm als PDF)

16:30 Uhr | Anmeldung

17:00 Uhr | Veranstaltungsbeginn

17:15 Uhr | Polypharmakotherapie in der hausärztlichen Praxis - Der Alltag zwischen Erfassung und Priorisierung
Dr. Guido Schmiemann, IPPS- Abteilung Versorgungsforschung, Universität Bremen

18:15 Uhr | Kaffeepause

18:40 Uhr | Potenziell inadäquate Medikamente für Ältere - die PRISCUS-Liste
Dr. Stefanie Holt-Noreiks, Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie, Universität Witten/Herdecke

ca. 19:40 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation:
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.

Organisation
Landesvereinigung für Gesundheit und
Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.
Sabine Erven
Tel.: 05 11 / 38 81 18 98, Fax: 05 11 / 3 50 55 95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.gesundheit-nds.de