Lernen mit Rückenwind – Interventionsmöglichkeiten aus sozialpädiatrischer Sicht

Bei der 11. SOPHIA-Fachtagung soll deutlich werden, wie wichtig eine umfassende Förderung der Wahrnehmung für das Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen ist.
Kinder mit umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten wie z.B. Lese- und Rechtschreibstörung oder Rechenstörung haben häufig begleitende Störungen im emotionalen und Verhaltensbereich.


Zunächst soll in einer theoretischen Einführung aus neuropädiatrischer Sicht das Wissen über die Bedeutung der auditiven und visuellen Wahrnehmung vertieft werden.
Die Vorträge über professionelle Legasthenie- und Dyskalkulie-Therapie vermitteln Informationen, die für die Beratung der Eltern bzw. Lehrer und Lehrerinnen von Nutzen sind. Eine rechtzeitige Durchführung der Therapien kann die Kinder in die Lage versetzen, trotz einer umschriebenen Entwicklungsstörung schulischer Fertigkeiten die Schule zufrieden und erfolgreich zu besuchen.
Eine familiäre Förderung der Kinder durch die sog. FamilienErgo im Vorschulbereich kann dabei eine erste Grundlage bilden. Dieser Vortrag macht deutlich, wie man mit kleinen Schritten und wenig Aufwand große Ziele erreichen kann.
Vorträge über Ergebnisse der SOPHIA-Daten haben bereits Tradition. Diesmal wird theoretisches Know-how für die Qualitätssicherung vermittelt. Danach geben zwei datenbasierte Präventionsprojekte aus Kindergarten bzw. Grundschule Anregungen, wie man Kenntnisse aus den erhobenen Daten in praktische Arbeit umsetzen kann.

PROGRAMM

8:30 Uhr | Anmeldung und Stehkaffee

9:00 Uhr | Eröffnung und Begrüßung
Erwin Jordan, Regionsrat Dezernat II Soziales

9:45 Uhr | Wahrnehmungsstörungen und ihre Auswirkung auf den schulischen Alltag
Dr. Hermann Kühne, SPZ, Altötting

10:30 Uhr | Früherkennung der Rechenschwäche - Symptome und Diagnosemöglichkeiten
Herman Theisen, Therapiezentrum Dyskalkulie, Hannover Vortragsfolien als PDF

11:15 Uhr | Kaffeepause

11:45 Uhr | Schuleintritt aus legasthenietherapeutischer Sicht
Kerstin von Werder, Förderschullehrerin, Legasthenietherapeutin, Hildesheim

12:30 Uhr | Mittagspause

13:30 Uhr | Aspekte der Epidemiologie und der Sicherung der Datenqualität
Dr. Johannes Dreesmann, NLGA, Hannover Vortragsfolien als PDF

13:50 Uhr | PiAF - Prävention im Kindergarten
Dr. Bettina Langenbruch, Kinderärztin, Gesundheitsamt Hildesheim Vortragsfolien als PDF

14:10 Uhr | Adipositasprävention im Grundschulalter
Dr. Cornelia Ehrhardt, Kinderärztin, Fachbereich Jugend, Hannover

14:30 Uhr | Kaffeepause

15:00 Uhr | FamilienErgo: Eltern stärken – Kinder fördern
Dr. Rupert Dernick, Kinderarzt, Wilhelmshaven

15:45 Uhr | Ende der Fachtagung

Moderation:
Dr. Angelika Schammert-Prenzler, Region Hannover, Fachbereich Jugend, Team Sozialpädiatrie und Jugendmedizin
Dr. Beate Rieck, Region Hannover, Team Sozialpädiatrie und Jugendmedizin

Organisation
Landesvereinigung für Gesundheit und
Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.
Sabine Erven, MPH
Tel.: 05 11 / 3 50 00 52, Fax: 05 11 / 3 50 55 95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Internet: www.gesundheit-nds.de | Arbeitsbereich AFS