Die zweite Veranstaltung des Forums „Migration/Flucht und Behinderung“ beschäftigt sich inhaltlich mit den Themen Kommunikation und Vernetzung. Zentrale Fragestellungen betreffen den Einsatz von Sprachmittler*innen sowie die Vernetzung der Akteur*innen des Unterstützungssystems für behinderte Menschen mit den Bereichen der Flüchtlingshilfe sowie der Migrations- und Integrationsarbeit.

Die Veranstaltung wird organisiert durch den Landesbehindertenbeauftragten der Freien Hansestadt Bremen, der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. und der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V.

 

 

Veranstaltungsflyer >>

Programm

13:15 Uhr | Anmeldung / Ankommen (Kaffee, Tee)

13:30 Uhr | Begrüßung
Dr. Joachim Steinbrück, Landesbehindertenbeauftragter der Freien Hansestadt Bremen

13:40 Uhr | Sprachmittlerdienste in Bremen stellen sich vor

Dolmetscherpool der Performa Nord
Torben Lange & Hölke Wright, Performa Nord

Sprinter Bremen
Mayke tom Dieck, Amt für Soziale Dienste

Gebärdensprache
Patrick George, Landesverband der Gehörlosen

14:15 Uhr | Beratung zu Dritt
Interview mit Kaiwan Rahimy (Sprachmittler) und Wilhelm Winkelmeier (Geschäftsführer Selbstbestimmt Leben LV Bremen e. V.)
Moderation: Marcus Wächter-Raquet (LVG Bremen / Niedersachsen)

15:00 Uhr | Pause

15:15 Uhr | ZuFlucht Lebenshilfe (HH)
Ines Schwarzarius & Gesa Müller, Lebenshilfe Hamburg

15:50 Uhr | Ortsbesuche (HB)
Kai Baumann (Arbeitsstab des LVV), Wilhelm Winkelmeier (SL), Marcus Wächter-Raquet (LVG HB/Nds.)

16:20 Uhr | Ausblick
Kai Baumann, LLB Bremen
Marcus Wächter-Raquet (LVG HB/Nds.)

16:30 Uhr | Ende der Veranstaltung