07. Dezember 2017 Hinsehen und Handeln 3

Foto: © thingamajiggs – Fotolia.com
Erstellt am 17.10.2017 von Birte Gebhardt

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Die große Nachfrage der letzten Jahre hat uns bestärkt – „Hinsehen und Handeln“ trifft auf einen Nerv und geht in diesem Jahr in die dritte Runde! Wie in den Jahren zuvor bewegt uns die Frage, wie die Zusammenarbeit von Menschen in Organisationen gestaltet werden kann, damit sie für die einzelnen Personen gut ist und sie miteinander etwas gestalten und voranbringen können.

Die diesjährige Veranstaltung lenkt dabei den Blick auf die Selbstverantwortung jedes Einzelnen – damit sind Führungskräfte ebenso gemeint wie Beschäftigte aller Ebenen. Wir alle sind - auch und zuerst – selbst dafür verantwortlich, einen gesunden Umgang mit Arbeit zu finden und zur gesundheitsförderlichen Gestaltung von Arbeit beizutragen. Jeder fängt bei sich selbst an. Wie kann dies aber in einer sich stetig wandelnden, disruptiven Arbeitswelt gelingen? Wie kann jeder sich selbst stärken, um dann auch selbstverantwortlich für eventuell notwendige Veränderungen von Prozessen, Bedingungen oder Arbeitsklima einzutreten? Warum ist der Umgang mit Veränderung generell so schwierig und was steckt dahinter? Wie können Prinzipien wie Achtsamkeit oder ein positiver Umgang mit Fehlern dabei helfen? Und wo liegen die Grenzen z. B. für verschiedene Beschäftigtengruppen oder Hierarchieebenen?

Zu diesen Fragen bietet die Konferenz am Vormittag Denkanstöße durch fachliche Vorträge. Auch in den „DiskussionsRäumen“ bieten Ihnen Expert*innen einen thematischen Einstieg, ermöglichen Ihnen im Anschluss aber vielfältige Möglichkeiten für Reflexion, Austausch und konkretes Ausprobieren. Kernanliegen der Veranstaltung ist für uns, Sie als Teilnehmende zum Mitdenken und Mithandeln anzuregen! Bringen Sie Ihre Erfahrungen ein, entwickeln Sie gemeinsam mit uns und den Referierenden kreative Ideen oder werfen Sie neue Fragen auf – werden Sie zu „Prosumenten“!

Die Tagung spricht branchenübergreifend BGM-Akteure an sowie Personen, die das Thema in Ihrer Organisation voranbringen möchten, aber auch generell Menschen, die sich für die „gesunde“ Gestaltung von Arbeit interessieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dr. Birte Gebhardt und Janna Stern

Fachbereich Arbeit und Gesundheit, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

 

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Begrüßung und Einstieg

10:30 Uhr | Ich, wir, meine Organisation – Umgehen mit Arbeit 4.0
Prof. Dr. Simone Kauffeld, TU Braunschweig

11:15 Uhr | Pause

11:30 Uhr | Gesundheitsorientierte (Selbst-)führung
Franziska Pundt, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

12:15 Uhr | Mittagspause

13:15 Uhr | Einstimmung in den Nachmittag

13:30 Uhr | DiskussionsRäume

DR1
Es bleibt alles anders – Veränderungen zwischen Lust und Herausforderung
Heike Hoppe & Dr. Matthias Lauterbach, HoppLa Coaching I Consulting

DR2
Das Prinzip „Achtsamkeit in der Praxis“
Eva-Maria Röhreke, Asklepios Connecting Health

DR3
Positiv mit Fehlern umgehen
Sandra Masemann, train.perform.inspire

15:00 Uhr | Gemeinsamer Abschluss

Moderation
Dr. Birte Gebhardt & Janna Stern,
Beratungsservice Gesundheitsmanagement, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.