27. November 2017 Vom Pilot- zum Erfolgsmodell !?

Foto: © freshidea – Fotolia.com
Erstellt am 10.10.2017 von Britta Kenter

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Gesundheitsregionen Niedersachsen ziehen Bilanz

„Wie lassen sich Gesundheitsregionen dauerhaft am Leben halten?“ – ist die Fragestellung, die sich durch die diesjährige Fachtagung der Gesundheitsregionen zieht. Drei Jahre nach dem Start der Gesundheitsregionen mit voran gegangener Modellphase hat sich vieles bewegt: Von den drei gestarteten Zukunftsregionen zu aktuell 35 Gesundheitsregionen, der geplanten dritten Förderphase, vier Projektförderrunden, neuen Arbeitsgruppen vor Ort und vielem mehr ist einiges geschehen! Gemeinsam möchten wir nun reflektieren, was es vor Ort und auf politischer Ebene braucht, um die Gesundheitsregionen lebendig zu halten. Die dort stattfindende Arbeit unterliegt einem stetem Wandel und muss sich an aktuelle Bedarfe der Gesundheitsversorgung, Prävention und Gesundheitsförderung anpassen, neue Ideen generieren, Fördermöglichkeiten ausweiten und auf Bedürfnisse aller mitwirkenden Akteur*innen eingehen. Wie dies gut gelingen kann, welche Herausforderungen dabei bestehen und welche Hilfestellungen und Rahmenbedingungen in Zukunft wichtig sind, soll während der Veranstaltung durch Fachvorträge, Austausch und Diskussionen beleuchtet werden.

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Eröffnung und Grußwort
Cornelia Rundt, Gesundheits- und Sozialministerin, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:20 Uhr | Was braucht es, um regionale Netzwerke dauerhaft am Leben zu halten?
Prof. Dr. Dr. Thomas Gerlinger, Fakultät für Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld,
Arbeitsgruppe 1 Gesundheitssysteme, Gesundheitspolitik und Gesundheitssoziologie

11:20 Uhr | Kaffeepause

11:40 Uhr | Von der Modellphase zur Verstetigung!?

Dazu möchten wir mit Ihnen und folgenden Gästen im Fish-Bowl-Format diskutieren:

Hermann Spörl, Fachdienst Gesundheitsamt, Landkreis Peine
Anna Katharina Bölling, Landkreis Uelzen
Prof. Dr. Alfons Hollederer, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Claudia Schröder, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Frank Preugschat, AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

13:00 Uhr | Mittagspause

14:00 Uhr | Neues aus den Gesundheitsregionen

15:00 Uhr | Innovationsfonds – Intention, Chancen und Erfahrungen
Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Medizinische Hochschule Hannover, Inst. für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Stellv. Vorsitzende des Beirats für den Innovationsfonds

15:45 Uhr | Schlusswort
Claudia Schröder, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.