21. Januar 2016 Transkulturelle Psychiatrie

 
Erstellt am 08.12.2015 von Sabine Erven

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Sauerbruchstraße 7, 38440 Wolfsburg

Kultursensible Hilfen im Notfall – geht das?

Menschen mit anderen kulturellen Hintergründen können sich in unserem Land oft fremd fühlen. Das erschwert häufig das Miteinander. Gerade in sozialpsychiatrischen Angelegenheiten kommt es nicht selten zu Missverständnissen im Kontakt mit den Betroffenen. Sprachbarrieren, verschiedene ethische Einstellungen oder divergierende Erwartungen an das Unterstützungssystem können Gründe sein, die Zugänge erschweren.

Der Schwerpunkt soll auf Möglichkeiten der Öffnung zu verschiedenen kulturellen Hintergründen liegen. Aber auch die Bedeutung von Krisen in der eigenen und anderen Kultur und der Umgang damit sollen ein Thema sein. Nach dem Hauptvortrag, für den wir Frau Dr. Golsabahi-Broclawski gewinnen konnten, soll eine Diskussionsrunde stattfinden.

Hier wollen wir gemeinsam mit Ihnen Fragen diskutieren:
• Was bedeutet fremd sein?
• Was bedeutet der Verlust der Heimat?
• Wie erleben wir das Miteinander der Kulturen?
• Welche Rolle spielt Sprache?
• Welche Hemmnisse, aber vor allem welche Chancen und
welche Möglichkeiten ergeben sich daraus, Krisen zu bewältigen?

Programm

13:00 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

13:30 Uhr | Begrüßung
Klaus Mohrs, Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg

13:45 Uhr | Transkulturelle Kompetenz: Begegnung mit Empathie und Wertschätzung
Dr. med univ. Solmaz Golsabahi-Broclawski, Medizinisches Institut für transkulturelle Kompetenz, Bielefeld

14:45 Uhr | Kaffeepause

15:15 Uhr | Moderierte Gesprächsrunde

Thema: Krisenintervention

Moderation: Prof. Marc Ziegenbein,

Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizinische Grundversorgung

Gesprächspartnerinnen und -partner:
Mohamed Ibrahim, Islamisches Kulturzentrum Wolfsburg
N.N., Angehörigenvertretung mit Migrationshintergrund
N.N., Psychiatrieerfahrene/r
Johannes Thormeier, Pfarrer, Notfallseelsorger
Elke Braun, Flüchtlingshilfe, Ausschuss für Soziales und Gesundheit
Gerald Koch, Psychiater und Koordinator Tagesklinken AWO Psychiatriezentrum Königslutter

17:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation der Veranstaltung
Silvia Riegler und Stephan Lindegger, Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Wolfsburg