09. Oktober 2015 Gesundheit im Lebensverlauf

Grafik Silhouetten: © Annett Seidler - Fotolia.com
Erstellt am 06.08.2015 von Dr. Maren Preuß

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

kommunale Gestaltungsräume

Einflüsse des Lebenslaufes werden als zentrale Schlüssel für die Gesundheit diskutiert. Belegt ist beispielsweise, dass die Weichen für die Gesundheitschancen im mittleren und höheren Alter oft schon in der Schwangerschaft und im Säuglingsalter gestellt werden. Diese Zusammenhänge bewusst in den Blick zu nehmen, ist auch für die Gestaltung der kommunalen Gesundheitsversorgung und -förderung von großer Bedeutung. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes gilt es, lebensphasenspezifische Herausforderungen zu erkennen und ihre Wechselwirkungen zu berücksichtigen. Mit den Gesundheitsregionen Niedersachsen können Lösungsansätze sektorenübergreifend und multiprofessionell entlang des Lebensverlaufs erprobt werden.

Im Rahmen der Fachtagung werden Impulse vermittelt, wie eine lebensphasenorientierte Gesundheitsversorgung und -förderung auf regionaler Ebene gestaltet werden kann. Hierzu nehmen wir auf Grundlage der Daten des Gesundheitsmonitors zunächst in den Blick, wie unterschiedliche Altersgruppen den Stand der medizinischen Versorgung wahrnehmen und welche Zukunftserwartungen sie an das Gesundheitssystem stellen. Im Anschluss werden die Möglichkeiten und Grenzen des im Sommer 2015 verabschiedeten Präventionsgesetzes für die Gestaltung von Gesundheitsförderung und Prävention im Lebensverlauf beleuchtet. In Fachforen, die sich an den Lebensabschnitten „Kindheit und Jugend“, „mittleres Lebensalter“ und „höheres Lebensalter“ orientieren, regen Praxisbeispiele zu einer Reflexion über die eigenen Handlungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene an. Außerdem werden sich einige niedersächsische Gesundheitsregionen vorstellen und ihre gegenwärtigen Aktivitäten präsentieren.

Die Veranstaltung richtet sich an die Akteure des Gesundheitswesens und der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen sowie bundesweit.

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung

10:00 Uhr | Eröffnung und Grußwort
Cornelia Rundt, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:15 Uhr | Das Gesundheitssystem aus Bürgersicht – Einschätzungen und Zukunftserwartungen
Dr. Jan Böcken, Bertelsmann Stiftung | Vortrag

11:00 Uhr | Präventionsgesetz – eine Chance für mehr Gesundheitsförderung und Prävention im Lebensverlauf?
Olaf Liebig, Bundesministerium für Gesundheit | Vortrag

11:30 Uhr | Gesundheitsregionen stellen sich vor | Poster

12:30 Uhr | Mittagspause

13:30 Uhr | Fachforen

Forum 1
Gesundheit im Kindes- und Jugendalter
Natürliche Geburt fördern, Brigitte Salisch, Hebammenverband Niedersachsen e. V. | Vortrag
Gesundheitsmanagement in Schulen – Gesund Leben Lernen, Jan Kreie, LVG & AFS | Vortrag
Moderation: Hanno Kummer, Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Forum 2
Gesundheit im mittleren Lebensalter
Harmonisierung von Arbeit und Privatleben, Elisa Feldmann, Universität Heidelberg | Vortrag
Verbesserung der Versorgungssituation depressiv Erkrankter, Ines Heinz, Deutsches Bündnis gegen Depressionen e. V. Vortrag
Moderation: Britta Richter, LVG & AFS

Forum 3
Gesundheit im höheren Lebensalter
Lebensräume zum Älterwerden, Dr. Bettina Kruth, Ev. Johanneswerk e. V., Bielefeld | Vortrag
Gerontopsychiatrische Versorgung gemeinsam gestalten, Jeanett Radisch und Marianne Miemietz-Schmolke, Caritas Forum Demenz – Gerontopsychiatrisches Kompetenzzentrum | Vortrag
Moderation: Dr. Maren Preuß, LVG & AFS

15:00 Uhr | Pause

15:20 Uhr | Abschlussdiskussion
Jörg Röhmann, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Mark Barjenbruch, Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen
Roland Ziemann, BKK Landesverband Mitte
Rolf Amelsberg, Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens

Gesamtmoderation
Thomas Altgeld, LVG & AFS