15. Februar 2018 Früh übt sich – ...

Erstellt am 30.11.-0001 von Angelika Maasberg

Eltern – Emotionen – Humor

Als Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung und partizipative Erziehung tragen Erzieher*innen und Kita-Leitungen eine große Verantwortung für die ihnen anvertrauten Kinder. In Ihrer pädagogischen Arbeit motivieren sie Kinder einerseits zur aktiven und kritischen Teilhabe und andererse...

MEHR

10. Februar 2018 Mundgesundheit – von Anfang an

Erstellt am 27.10.2017 von Theresa Vanheiden

Mundgesundheit – von Anfang an

Bitte achten Sie bei der Anmeldung darauf, im Bemerkungsfeld anzugeben, ob Sie sich als ärztlicher oder nicht-ärztlicher Teilnehmer anmelden.

„Mundgesundheit von Anfang an“ setzt bei der Mundgesundheit und Aufklärung der Schwangeren a...

MEHR

08. Februar 2018 Von Anfang an dabei

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Expertenstandard “Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“

Am 06. Oktober 2017 wurde auf der Konsensus-Konferenz des DNQP der neue Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ konsolidiert. Dieser Expertenstand fordert von Pflegefachkräften und allen anderen tätigen Berufsgruppen eine person-zentrierte Pflege ...

MEHR

08. Februar 2018 Selbstevaluation – Schritt für Schritt

Erstellt am 02.01.2018 von Sandra Exner

Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung praktisch umsetzen

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sind ein wichtiger Bestandteil von Projekten und Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. Aufgrund der hohen Nachfrage sollen die Workshops „Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung praktisch umsetzen“ auch...

MEHR

07. Februar 2018 Selbstevaluation – Schritt für Schritt

Erstellt am 02.01.2018 von Sandra Exner

Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung praktisch umsetzen

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sind ein wichtiger Bestandteil von Projekten und Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. Aufgrund der hohen Nachfrage sollen die Workshops „Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung praktisch umsetzen“ auch...

MEHR

03. Februar 2018 Vermeidung von Polymedikation bei koronarer Herzkrankheit

Erstellt am 06.11.2017 von Theresa Vanheiden

„Übermedikalisierung ist unethisch und oft gefährlich“, sagte vor 15 Jahren bereits Ivan Illich im British Medical Journal. Geht es nach Leitlinien, müssen Menschen mit Multimorbidität, also vorwiegend ältere Menschen, aufgrund der unterschiedlichen Symptome und Krankheitsbilder verschie...

MEHR

August 2017 - Februar 2018 Fortbildung zur/m Demenzbeauftragten

Erstellt am 13.12.2016 von Reza Mazhari

Für Menschen mit demenziellen Einschränkungen lösen die Verlegung und der Aufenthalt in der akutklinischen, geriatrischen oder rehabilitativen Versorgung häufig eine stressverursachende und krisenhafte Situation aus. Demenzbedingte Einschränkungen und Verhaltensweisen können sich erschweren...

MEHR

01. Februar 2018 Partizipative Methoden aus Gesundheitsförderung und Prävention praktisch erproben!

Erstellt am 06.12.2017 von Wiebke Sannemann

Von der Bestandsaufnahme bis zur Evaluation

Partizipation ist ein zentrales Qualitätsmerkmal der Gesundheitsförderung und Prävention und trägt maßgeblich zum Gelingen von Projekten und Maßnahmen in Kommunen und anderen Lebenswelten bei. Gleichzeitig ist die Beteiligung und Teilhabe unterschiedlichster Akteur*innen und Zielgrupp...

MEHR

31. Januar 2018 Die Seele baumeln lassen

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Entspannungsmethoden in der Betreuungsarbeit

Die Fähigkeit, sich zu entspannen, ist für viele Menschen der rettende Anker im alltäglichen Durcheinander. Doch gerade Senior*innen fällt es aufgrund von Krankheit und Veränderungen der Lebenssituation oft besonders schwer, Stress abzubauen. Liegen zusätzlich noch kognitive Einschrä...

MEHR

25. Januar 2018 Studentisches Gesundheitsmanagement

Erstellt am 06.12.2017 von Stephanie Schluck

Eine Werkstatt

Mit der Werkstatt möchten wir alle Akteur*innen in und um Hochschulen ansprechen und einladen, die sich für studentisches Gesundheitsmanagement (SGM) interessieren oder bereits Aktivitäten umsetzen. Studierende aller Semester, Studienfächer und Hochschularten sind besonders herzlich ein...

MEHR

26. Januar 2018 Von Anfang an dabei

Erstellt am 21.11.2017 von Veronika Warga

Expertenstandard “Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“

Am 06. Oktober 2017 wurde auf der Konsensus-Konferenz des DNQP der neue Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ konsolidiert. Dieser Expertenstand fordert von Pflegefachkräften und allen anderen tätigen Berufsgruppen eine person-zentrierte Pflege ...

MEHR

25. Januar 2018 Suchtprävention als Führungsaufgabe (Ausgebucht!)

Erstellt am 15.09.2017 von Janna Stern

„Wann schaue ich hin, wie spreche ich es an?“

Diese Veranstaltung ist ausgebucht!
Bitte melden Sie sich nicht mehr an.

Suchterkrankungen sind ernste und zunehmende Probleme in der heutigen Arbeitswelt. Sie können das Arbeitsklima und die Leistung beeinträchtigen, erhöhen Fehlze...

MEHR

22. Januar 2018 Dienst- und Tourenplan in der ambulanten Pflege effizient gestalten

Erstellt am 20.11.2017 von Veronika Warga

Mit einer gut orientierten Dienst- und Tourenplanung steht und fällt der wirtschaftliche Erfolg einer ambulanten Pflegeeinrichtung. Dabei müssen in der Planung die Mitarbeiter*innen- und Kund*innenwünsche stets berücksichtigt werden. Hinzu kommt, dass der Tourenplan für die Abrechnungsprüfu...

MEHR

15.+16. Januar 2018 Das neue Bundesdatenschutzgesetz

Erstellt am 20.11.2017 von Veronika Warga

Umsetzung in der Pflege (2-Tages-Seminar nach DS-GVO)

Unter der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind die Anforderungen an eine*n Datenschutzbeauftragte*n klar geregelt. Mitarbeitende, die zur*zum Datenschutzbeauftragten ernannt werden sollen, müssen nach Art. 37 DS-GVO über das notwendige Fachwissen verfügen. Hierzu gehören die Anford...

MEHR

14. Dezember 2017 1. Jahrestagung: Schule und Gesundheit in Niedersachsen

Erstellt am 27.09.2017 von Jan Kreie

Meine Gesundheit – Deine Gesundheit – Unsere Gesundheit

Mit unserer Jahrestagung „Schule und Gesundheit in Niedersachsen“ greifen wir das komplexe Zusammenspiel von Gesundheit, Arbeit und Lernen im System Schule auf. Im Fokus der diesjährigen Tagung liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Lehrer*innengesundheit.

MEHR

07. Dezember 2017 Hinsehen und Handeln 3

Erstellt am 17.10.2017 von Birte Gebhardt

Die große Nachfrage der letzten Jahre hat uns bestärkt – „Hinsehen und Handeln“ trifft auf einen Nerv und geht in diesem Jahr in die dritte Runde! Wie in den Jahren zuvor bewegt uns die Frage, wie die Zusammenarbeit von Menschen in Organisationen gestaltet werden kann, damit sie für die ...

MEHR

06.-07. Dezember 2017 Raus aus dem Hamsterrad

Erstellt am 30.06.2017 von Reza Mazhari

Widerstandsfähig bei hoher Belastung

Hinweis: Der Veranstaltungsort wurde geändert.

Der Alltag von Pflegefach- und Betreuungskräften ist schnell, hektisch und fordernd geworden. Um die eigenen Leistungsfähigkeit un...

MEHR

05. Dezember 2017 Expert*innenpanel: Generationendialog – Floskel oder Pflicht?

Erstellt am 30.10.2017 von Sandra Exner

Der demografische Wandel schreitet voran: In wenigen Jahren werden in Niedersachsen nach aktuellen Prognosen doppelt so viele Menschen der Altersgruppe 60+ wie Kinder und Jugendliche leben. Doch der demografische Wandel verändert nicht nur die Altersstruktur der Bevölkerung, sondern zum Beispie...

MEHR

04. Dezember 2017 Von Anfang an dabei sein ...!

Erstellt am 16.10.2017 von Veronika Warga

Am 06.10.2017 wurde auf der Konsensus-Konferenz des DNQP der neue Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ konsolidiert. Dieser Expertenstand fordert von Pflegefachkräften und allen anderen tätigen Berufsgruppen eine person-zentrierte Pflege und Betreuun...

MEHR

30. November 2017 Genderspezifische Gesundheitsinformationen und -ansprache

Erstellt am 19.06.2017 von Theresa Vanheiden

Frauen und Männer unterscheiden sich in ihrem Gesundheitszustand und ihrem Gesundheitsverhalten. Sie zeigen bei ein- und demselben Leiden unterschiedliche Krankheitssymptome und gehen unterschiedlich mit Gesundheit und Krankheit um. Außerdem nutzen Sie unterschiedliche Kommunikationswege, um si...

MEHR

30. November 2017 Umgang mit den Expertenstandards

Erstellt am 30.06.2017 von Reza Mazhari

Die Nationalen Expertenstandards des DNQP stellen Handlungsempfehlungen für verschiedene Kern- und Risikobereiche der Pflege dar, durch deren Einhaltung ein festgelegtes  Qualitätsniveau in Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge und der Altenpflege erreicht werden soll. Nationale Expertenstanda...

MEHR

29. November 2017 Traumata und Sucht

Erstellt am 09.08.2017 von Theresa Vanheiden

XXVII. Niedersächsische Suchtkonferenz

Sicherheit finden – Sucht als Bewältigungsstrategie erlebter Traumata

Mindestens die Hälfte aller suchtmittelabhängigen Menschen hat im Laufe ihres Lebens Traumatisierungen unterschiedlichster Art erlebt. Auslöser sind häufig Gewalterfahrungen, Vernachlässig...

MEHR

28. November 2017 Schulverpflegung in Bewegung

Erstellt am 04.09.2017 von Angelika Maasberg

Essen bildet – Kultur, Genuss und Vergaberecht

Ganztagsschulen sind verpflichtet eine Mittagsverpflegung anzubieten. Zudem bieten auch andere Schultypen eine Mittagsverpflegung an. Hinzu kommen immer unterschiedlichere Ernährungsweisen von Schülerinnen und Schülern sowie kulturell-religiöse Ausprägungen des Essverhaltens.

MEHR

28. November 2017 Beratungswissen 2018: Was muss man wissen zu SGB V, XI und XII für die praktische Beratung

Erstellt am 02.10.2017 von Veronika Warga

Die ambulanten Leistungen, insbesondere der Pflegeversicherung haben eine hohe Dynamik: ständige Änderungen gehören seit Jahren dazu. Aber auch in der Behandlungspflege oder der Sozialhilfe gibt es viele Änderungen.

MEHR

28. November 2017 Preisverleihung: 7. Niedersächsischer Gesundheitspreis

Erstellt am 19.10.2017 von Elena Reuschel

Wie lässt sich die Gesundheitsversorgung von Menschen in prekären Lebensverhältnissen bedürfnisgerecht und koordiniert gestalten? Wie kann die Zusammenarbeit der beteiligten Akteure in der Hospiz- und Palliativversorgung gestärkt werden? Welche mobilen Verfahren und Maßnahmen können die Ge...

MEHR

27. November 2017 Vom Pilot- zum Erfolgsmodell !?

Erstellt am 10.10.2017 von Britta Kenter

Gesundheitsregionen Niedersachsen ziehen Bilanz

„Wie lassen sich Gesundheitsregionen dauerhaft am Leben halten?“ – ist die Fragestellung, die sich durch die diesjährige Fachtagung der Gesundheitsregionen zieht. Drei Jahre nach dem Start der Gesundheitsregionen mit voran gegangener Modellphase hat sich vieles bewegt: Von den drei g...

MEHR

27. November 2017 Pflegegradmanagement (PSG II) in der Praxis

Erstellt am 30.06.2017 von Reza Mazhari

Sicher gemacht!

Hinweis: Der Veranstaltungsort wurde geändert.

Pflegegradmanagement bedeutet, die Organisation und Sicherstellung der fachgerechten Pflegegrade für alle Leistungsbezieher in stat...

MEHR

23. November 2017 Geflüchtete Jugendliche im Quartier

Erstellt am 19.10.2017 von Marcus Wächter-Raquet

Die meisten Betreuungs-, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen in Bremen werden auch von geflüchteten Jugendlichen genutzt. Einige dieser Jugendlichen haben Schlimmes wenn nicht sogar Traumatisches erlebt. Doch auch ohne diese Erfahrungen ist das Ankommen in einer fremden Umgebung ohne Kenntnisse ...

MEHR

21. November 2017 Fortbildung von Ehrenamtlichen in Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Erstellt am 30.06.2017 von Reza Mazhari

Freiwillig Tätige in Angeboten zur Unterstützung im Alltag (früher Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote) können in Betreuungsangeboten für Gruppen und Einzelne sowie in Alltags- und Pflegebegleitung eingesetzt werden. Nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes II wurden b...

MEHR

20. November 2017 Ohne uns läuft nichts!

Erstellt am 07.06.2017 von Angelika Maasberg

Gesund bleiben in der Kita

Was kennzeichnet die Tätigkeit von Erzieherinnen und Erziehern? Die Freude, die die Arbeit mit Kindern mit sich bringt. Der Handlungsspielraum und die spannenden Herausforderungen, die die pädagogische Praxis prägen. Die Kreativität, die nötig ist, um den Alltag mit Kindern interessant, lehrrei...

MEHR