Der Naschgarten in Holzminden ist ein kommunales Gemeinschaftsprojekt zur Gesundheitsförderung, welches Kindern einen Raum zur Entfaltung und Bewegung in ihrer Lebenswelt schaffen möchte.

Kinder sind für ihre gesunde Entwicklung besonders stark auf Chancen und Erfahrungsräume angewiesen, die ihnen ihre Umgebung eröffnet und die sie erobern dürfen. Im Naschgarten können Kinder in direkter Nachbarschaft zu ihrem Wohnviertel im Stadtkern von Holzminden daher ihre Spiel- und Gartenideen in die Tat umsetzen. Sie erfahren, wie frisch geerntetes Obst und Gemüse schmeckt, wann es wächst und wie es geerntet wird. Sie können aktiv sein, ohne Zwang und Leistungsdruck, und einen respektvollen Umgang mit ihren Mitmenschen und mit der Natur erlernen.

Kurz gesagt: Im Naschgarten wird Gesundheitsforderung auf ganz natürliche und spielerische Art und Weise erlebbar.

„Kinder gestalten ihren Naschgarten – ein Naturspielraum als Ort der Gesundheitsförderung“

Zielgruppe
Kinder im Alter zwischen 0 und 12 Jahren und ihre Familien. Kitas und Schulen sind ebenfalls angesprochen.

Ziele

  • Kinder ermutigen, ihre Ideen einzubringen und ihr Lebensumfeld mitzugestalten
  • Teamfähigkeit fördern und Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit aufbauen
  • eine obst- und gemüsereiche Ernährung mit allen Sinnen begreifbar und schmackhaft ma-chen
  • körperliche Aktivitäten fördern – ohne Wettbewerb und Leistungsdruck
  • soziale Teilhabe fördern – insbesondere die Integration sozial benachteiligter Kinder und Ihrer Familien
  • Verantwortungsträger und Akteure im kommunalen Setting vernetzen
  • Bürgerliches Engagement stärken
  • Gesundheitsförderung in den beteiligten Kitas und Schulen als Bestandteil der Einrichtungsroutinen verankern

Laufzeit
01.06.2007 bis 30.06.2014.
Ab dem 01.07.2014 Fortführung unter Federführung der Stadt Holzminden, FB Jugend und Soziales

Wo findet das Vorhaben statt?
Die Stadt Holzminden stellt ein ca. 8.000 qm große Grundstück mit altem Obstbaumbestand kostenlos dem Projekt zur Verfügung. Es liegt im Stadtkern von Holzminden und ist für die in der Innenstadt lebenden Kinder fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen.

Aufgaben des LVG-Projektmanagements

  • Umsetzung der Projektidee, Impulsgebung und Koordinierung der Naschgarten-Aktivitäten (Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder, Infoveranstaltungen, Bauvorhaben, Reflexionsworkshops, Kita- und Grundschulangebot, Pflegetage, etc.)
  • Koordination und Moderation der Projektgremien (Lenkungsausschuss und Plenum)
  • Finanzmittelaquise
  • Vorbereitung und Durchführung der Gemeinschaftsevents (Marathon, Gottesdienste, Stadt- und Kinderfeste)
  •  Vernetzung im kommunalen Umfeld und Gewinnung von Kooperationspartnern

Aufgaben der LVG & AFS Vor-Ort-Betreuung

  • Betreuung der offenen Kindergruppe
  • Ansprechpartner für die im Garten freispielenden Kinder
  • Aufsichtsperson zur Einhaltung der Geländeregeln und Verhinderung von Vandalismus
  • Leitung der erlebnis- und naturpädagogischen Kita- und Grundschulangebote
  • Bepflanzung und Pflege des Gemüse-Vorzeigegartens
  • Wöchentliche Sichtkontrolle zur Wahrung der Verkehrssicherheit des Geländes
  • Planung von Baumaßnahmen (Objektplanung, Anfrage Kostenvoranschläge, Bauaufsicht)
  • Netzwerkpflege und Ansprechpartner für Interessierte/neue Zielgruppen vor Ort
  • Ansprechpartner und Betreuung des HAWK-Semesterprojekts „Tag des offenen Gartens“

Kooperationen und Projektgremien

  • Lenkungsausschuss: Symrise AG; Bauamt und Jugendamt der Stadt Holzminden; Gesundheitsamt des Landkreis Holzminden, Hochschule für angewandte Kunst und Wissenschaften (HAWK) Holzminden, LVG & AFS
  • Naschgarten-Plenum: Städtische Kita Neue Straße, Städtische Kita Bahnhofstraße, Schule an der Weser, Städtische Jugendpflege, Jugendzentrum, Luthergemeinde Holzminden, Kath. Gemeinde St. Josef, LVG & AFS

Wissenschaftliche Begleitung
Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst, Standort Holzminden
Prof. Dr. Henrik Oehlmann

Auszeichnungen

 Literatur / Flyer

Internet
www.naschgarten.com

Kontakt
Kerstin Utermark
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 30