In insgesamt zwölf Grundschulen in Bremen und Bremerhaven werden seit Beginn des Schuljahres 2018 / 2019 sieben Gesundheitsfachkräfte eingesetzt. Es handelt sich dabei zunächst um ein dreijähriges Modellprojekt, das im Rahmen des Präventionsgesetzes gemeinsam von der Bremer Gesundheitssenatorin und den Krankenkassen im Land Bremen finanziert wird.

Ausgangspunkt für die Arbeit der Fachkräfte sind die individuellen Bedarfe an der Schule und die Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchungen. Darauf aufbauend werden die Fachkräfte im kontinuierlichen Dialog mit den Projektbeteiligten

  • Projekte zu Themen wie gesunde Ernährung, Bewegung & Entspannung, Hygiene, Medienkonsum und Sucht sowie psychische Gesundheit initiieren,
  • gesundheitsbezogenen Unterricht unterstützen,
  • Gesundheitsthemen in die Elternarbeit einbringen,
  • individuelle Beratungen mit Schüler*innen, Schulpersonal, Eltern durchführen,
  • Vernetzung mit außerschulischen Angeboten fördern und
  • in relevanten Netzwerken im Stadtteil mitwirken.

Das Projekt wird in Kooperation mit der LVG Bremen und dem Gesundheitsamt Bremen durchgeführt.

Kontakt

Berit Warrelmann